Kerzers FR

22. Juni 2017 18:49; Akt: 22.06.2017 18:49 Print

Baby-Waschbär verzückt Papiliorama-Besucher

Wer das Nocturama des Papiliorama in Kerzers besucht, kann vielleicht diesen süssen Kerl zu Gesicht bekommen. Dass Zucht-Krabbenwaschbären in Zoos Nachwuchs haben, ist sehr selten.

Das süsse Tierchen im Video.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Zuchtbemühungen des Papiliorama sind von Erfolg gekrönt», schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung. Zum ersten Mal sei in Kerzers ein Krabbenwaschbär geboren worden. In Europa würden nur gerade zwei Zoos Krabbenwaschbären halten und Geburten seien sehr selten.

Umfrage
Werden Sie die Titanwurz im Papiliorama bewundern?
43 %
29 %
28 %
Insgesamt 1124 Teilnehmer

Krabbenwaschbären sind einiges kleiner und zierlicher und haben ein kürzeres Fell als ihre nordamerikanischen Verwandten. Sie sind nachtaktiv und ernähren sich von Fischen, Fröschen, Krebsen und Krabben, die sie mit den Vorderpfoten fangen. Natürlich sind Krabbenwaschbären sehr gute Schwimmer.

Sein amerikanischer Verwandter, der Waschbär, stellt in Europa eine invasive Art dar. So hat er sich praktisch in der ganzen Schweiz verbreitet. Die EU hat das Halten in Zoos verboten.

Baby-Waschbär verzückt Papiliorama-Besucher

(ct)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franzl am 22.06.2017 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir nicht unbedingt

    Hmm, mich dünkt beim Anschauen des Videos, dass die Mutter das kleine gerne irgendwo in Sicherheit bringen möchte, aber den geeigneten Ort nicht findet. Könnte aber auch eine falsche Wahrnehmung von mir sein.

    einklappen einklappen
  • Uschi am 22.06.2017 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baby-Waschbärchen

    Um so schöner das es ein junges Wäschbärchen auf die Welt kam. Gratuliere dem Papiliorama zu dem seltenen Ereignis. Ist sehr süss das kleine

  • arnold gasser am 23.06.2017 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    vertikal und jämmerlich

    Wow, super Video. Besser ist es nicht gegangen, was... ein Tier in seinem Gehege zu filmen, wo es nicht abhauen kann - und das ist dann das Ergebnis. Bravo.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom am 23.06.2017 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stress pur!

    Eine traurige Situation. Eine total gestresste Waschbärin versucht ihr Kleines in Sicherheit zu bringen. Ja, das Tier ist sehr härzig, die gefilmte Situation ist es weniger,

  • Cornelia Z. am 23.06.2017 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    traurig!

    voll im stress die mutter und somit auch der kleine. werde nie verstehen was all die armen tiere in zoo's zu suchen haben!

  • arnold gasser am 23.06.2017 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    vertikal und jämmerlich

    Wow, super Video. Besser ist es nicht gegangen, was... ein Tier in seinem Gehege zu filmen, wo es nicht abhauen kann - und das ist dann das Ergebnis. Bravo.

  • Franzl am 22.06.2017 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir nicht unbedingt

    Hmm, mich dünkt beim Anschauen des Videos, dass die Mutter das kleine gerne irgendwo in Sicherheit bringen möchte, aber den geeigneten Ort nicht findet. Könnte aber auch eine falsche Wahrnehmung von mir sein.

    • Der Mensch das Übel am 22.06.2017 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Franzl

      In Gefangenschaft gehalten und zur Belustigung ausgestellt. Was sind die Vorteile eines in einem Käfig gehaltenen Tieres?! Jedes Lebewesen hatt Anrecht auf Freiheit...alles andere ist Quälerei!

    • beta am 22.06.2017 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Franzl

      Für mich sieht das genau so aus! Schrecklich!!!

    • InMa am 22.06.2017 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @beta

      Jajaja... schon, leider kann das diesmal nicht der Fall sein, die Tiere werden aber liebevoll gepflegt. Schauen Sie sich mal Tiere in Gefangenschaft im Osten an...

    • B.B. am 23.06.2017 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Franzl

      Den Eindruck habe ich auch. Ist voll gestresst die Mutter.

    • sagt ein Laie am 23.06.2017 09:39 Report Diesen Beitrag melden

      nix studiert beim Betreiber

      Dachte ich auch beim Ansehen, zumindest eine vor Blicken Geschütze Box oder mehr Geb¨sch etc. sollte es schon sein, dann kann die Mutter entscheiden ob sie dort hockt oder eben doch draussen (und, um das Kleine den Leuten trotzdem zu zeigen, könnte man eine Kamera montieren)

    • Catlover am 23.06.2017 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @InMa

      Genau In Freiheit wäre es sicher am besten, jedoch würde ich als Tier immer noch lieber in einem Zoo leben, als in einem Käfig für Tierversuche enden, oder für die Pelzindustrie. Wenn man bedenkt die Natur ist grausam, in einem Zoo lassen sich wenigsten die natürlichen Feinde ausschliessen... Also bitte, macht kein Drama daraus.. Den Waschbären geht es dort nicht so extrem schlecht.. Im Anbetracht des Tierleides (Quälerei, Ausbeutung) auf der Welt ist die Haltung von Tieren in einem Zoo das geringere Übel..

    einklappen einklappen
  • Uschi am 22.06.2017 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baby-Waschbärchen

    Um so schöner das es ein junges Wäschbärchen auf die Welt kam. Gratuliere dem Papiliorama zu dem seltenen Ereignis. Ist sehr süss das kleine