Tramunfall

17. Mai 2017 11:39; Akt: 17.05.2017 15:59 Print

Fussgänger (21) schwer verletzt

In Bern-Bethlehem hat sich auf der Linie 8 ein Tramunfall ereignet. Ein Mann wurde angefahren und schwer verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Leser-Reportin meldet, dass sich in Bethlehem ein Tram-Unfall ereignet hat. Das Tram Nummer 8 kam aus Richtung Stadt, als es kurz vor der Station Tscharnergut zum Unfall kam. «Eine Person wurde in ein Krankenauto gebracht und weggefahren», berichtet die Leser-Reporterin. Auch zwei Feuerwehrwehrautos seien aufgekreuzt, hätten den Ort aber ohne Intervention nach rund einer Viertelstunde wieder verlassen.

Die Kantonspolizei bestätigt, dass es kurz vor 11 Uhr an der Waldmannstrasse zu einer Kollision zwischen einem Tram und einem Mann kam. Der 21-jährige Fussgänger sei schwer verletzt ins Spital gebracht worden, teilt Polizeisprecherin Jolanda Egger mit.

Er sprang über Metallabsperrung

«Aktuellen Erkenntnissen zufolge war der Fussgänger zwischen der Haltestelle Tscharnergut und dem Knospenweg über eine Metallabsperrung gestiegen und auf das Tramtrassee gelangt.» Trotz umgehend eingeleiteter Schnellbremsung habe der Fahrer nicht verhindert werden können, dass der 21-Jährige vom Tram erfasst wurde.

Die Fahrgäste im Tram blieben gemäss Polizei unverletzt. Die Beamten haben die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

Auf der Linie 8 war die Strecke zwischen Bümpliz, Unterführung und Bern Brünnen Westside für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

(ct)