Mini-David gegen Goliath

11. August 2017 05:49; Akt: 11.08.2017 05:49 Print

Diese 5.-Ligisten müssen gegen Xamax ran

Das gabs im Schweizer Cup noch nie: Ein Team aus der untersten Liga des Landes, das gegen ein Profiteam kickt. Am Samstag nun tritt US Montfaucon gegen Xamax an. Neben einer Kuhweide.

Das Stadion du Péché wird am Samstag wohl so viele Zuschauer beherbergen, wie noch nie. (cho)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Normalerweise haben wir etwa 30 Zuschauer an einem Match – für Samstag erwarten wir bis zu 1000», sagt Denis Chaignat. Er ist Präsident des Fussballvereins US Montfaucon im Kanton Jura und derzeit etwas übermüdet und im Stress. Grund: Seine 5.-Ligisten spielen am Samstag im Rahmen des Schweizer Cups gegen die Profifussballer von Neuchâtel Xamax aus der Challenge League, also sieben Ligen höher als die Jurassier. Die Partie findet im Stade du Péché statt – einem Fussballplatz zwischen dichtem Wald, üppigen Feldern und weidenden Kühen.

Umfrage
Wem drücken Sie die Daumen?

500-Seelen-Dorf im Fussballfieber

In der 92-jährigen Geschichte des Schweizer Cups ist es ein Novum, dass ein Klub aus der letzten Liga des Landes gegen ein Profiteam kickt, wie der SFV bestätigte. Im 500-Seelen-Dorf ist die Aufregung um den Match dementsprechende gross: Montfaucon will sich am Samstag von seiner besten Seite zeigen. In Dorf hängen Fussballfahnen, für die Fans wurde extra ein Shuttle-Service vom Bahnhof zum Stadion organisiert, rund um das Spielfeld wurden Tribühnen und Bars gebaut.

Intensives Training für Partie

Direkt in der ersten Hautprunde mitmachen dürfen die Jurassier, weil sie eine Fairplay-Wertung für sich entschieden haben. Normalerweise müssen sich unterklassige Teams für die erste Runde sportlich qualifizieren. Präsident Chaignat: «Wir haben immer sehr auf Fairplay geachtet. Schön, dass sich das jetzt auszahlt.» Die Mannschaft freue sich sehr auf das Spiel und werde sicher alles geben: «Die Spieler haben extra 1,5 Monate früher mit dem Training angefangen und zwei mal wöchentlich trainiert.»

Der Verein und das OK seien voller Elan bei der Sache. So wurde extra ein grosses Festzelt mit einer Buvette aufgestellt, am Spielfeldrand wird eine VIP-Zone stehen, verschiedene Essens- Getränkestände sollen für das leibliche Wohl sorgen. «Es soll ein grossartiger Nachmittag werden, der uns allen Freude bereitet», so Chaignat.

30 Minuten ohne Gegentor

Er rechnet damit, dass rund 300 Xamax-Fans anwesend sein werden. Vor Hooligans oder Pyros fürchtet er sich nicht. Der Sicherheitsdienst von Xamax wird den kleinen Club unterstützen. «Ausserdem gibt es hier ja auch gar nichts, das man kaputt machen könnte», so Chaignat.

Um die Anwesenden auf die Partie einzustimmen werden im Rahmen eines Freundschaftsspiels die beiden Frauen-Equipen um 13 Uhr gegeneinander antreten. Um 16 Uhr ist dann Anpfiff der Herren-Partie. Eine Prognose auf das Resultat will Chaignat nicht wagen: «Wenn wir 30 Minuten ein 0:0 aufrecht erhalten können, dann ist das eine sensationelle Leistung.»

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Typhoeus am 11.08.2017 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fussballchilbi

    auf dem Land mit Glockschwingen und Kühen als Zuschauer anstatt Hooligans.

  • Daniela am 11.08.2017 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    sicher lustig für alle !

    Montfacon hat einen Trumpf: Sie kennen das Spielfeld bestens. Ich nehme an, dass es nicht so ein Hightech-Rasen ist und vielleicht auch nicht ganz so eben. Hier kommts auch wer spielen kann! Wenn sich Xamax Mühe gibt und nett spielt ( dh. nicht, die andern gewinnen lassen!) kann es sicher ein tolles Spiel für alle geben.

  • Tobias N. am 11.08.2017 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    guter Satz

    vom Bahnhof zum "Stadion" einfach nur Sportplatz würde genügen :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Te Rasse am 11.08.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freude am Sport wird gefeiert

    Das hört sich nach einer Feier und sehr viel Vor-Freude an. Sehr schön! So soll Sport sein und uns mit Emotionen verwöhnen.

  • chris v. am 11.08.2017 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    us montfaucon

    ist ja sympathisch das kleine filmli über den us montfaucon. nur sollte der kommentator sich zuerst "schlau" machen wie das ausgesprochen wird.

  • Juventino am 11.08.2017 13:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grössenwahn

    Xamax als Fussball Goliath bezeichnen ist ein bisschen grössenwahnsinnig. Wohl eher Mini-David gegen David.

  • Tobias N. am 11.08.2017 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    guter Satz

    vom Bahnhof zum "Stadion" einfach nur Sportplatz würde genügen :)

  • Daniela am 11.08.2017 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    sicher lustig für alle !

    Montfacon hat einen Trumpf: Sie kennen das Spielfeld bestens. Ich nehme an, dass es nicht so ein Hightech-Rasen ist und vielleicht auch nicht ganz so eben. Hier kommts auch wer spielen kann! Wenn sich Xamax Mühe gibt und nett spielt ( dh. nicht, die andern gewinnen lassen!) kann es sicher ein tolles Spiel für alle geben.