Vermisste 14-Jährige

15. September 2017 15:32; Akt: 17.09.2017 07:20 Print

«Hoffentlich hat Sarina nur einen Seich gemacht»

Von Sarina aus Utzigen BE fehlt seit Mittwochabend jede Spur. Die Angehörigen hoffen, dass die 14-Jährige wieder zurückkommt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Suchhelikopter, Spürhunde, Polizisten und Angehörige der Armee – die Suche nach der vermissten 14-jährigen Sarina aus Utzingen läuft auf Hochtouren. Die Tochter einer Bauernfamilie ging am Mittwoch um 16 Uhr für einen Spaziergang aus dem Haus – seither ist sie unauffindbar.

«Sarina gilt nach wie vor als vermisst», sagt Christoph Gnägi, Sprecher der Kantonspolizei Bern, am Freitagnachmittag. Die grossflächige Suchaktion in der Region Menziwilegg sei seit Donnerstagabend unterbrochen worden. «Wir haben alle derzeit möglichen Massnahmen ausgeschöpft, die Einheiten haben sich bereits am Donnerstagabend grösstenteils zurückgezogen», so Gnägi.

Polizei hat viele Hinweise erhalten

Das heisse aber nicht, dass die Suche zu Ende sei: «Wir konzentrieren uns nun auf punktuelle Suchaktionen aufgrund von Hinweisen, die wir erhalten haben, und Erkenntnissen aus den Ermittlungen», sagt Gnägi. Seit der Veröffentlichung der Vermisstmeldung seien viele Hinweise eingegangen. «Diesen gehen wir nun laufend nach.»

«Wir hoffen, dass Sarina nur einen Seich gemacht hat und wieder auftaucht», sagt der Onkel von Sarinas Mutter. Am Freitag habe er die Eltern besucht. «Die Verzweiflung ist natürlich gross», sagt er. Einzig die Hoffnung gebe ihnen Kraft. Die Chancen, dass Sarina zurückkommt, stünden bei 50 Prozent, sagt er – und fügt an: «Eher höher.»

Viel zu Fuss unterwegs

In ihrem Heimatort Utzingen wird seit Mittwoch gerätselt, wo sich die 14-Jährige aufhalten könnte. «Im Schulbus werden alle möglichen Theorien herumgereicht», sagte ein zehnjähriger Bub am Donnerstag zu 20 Minuten. «Sie war halt wirklich viel zu Fuss unterwegs.» Auch in der Oberstufe in Boll, wo Sarina zur Schule geht, herrscht Alarmstimmung: Auf dem Parkplatz ist unter den wartenden Müttern das Verschwinden von Sarina das grosse Gesprächsthema. Zudem haben die Kinder von der Schule ein Infoblatt bekommen, das sie ihren Eltern gegeben haben.

Polizei sucht Zeugen

Wer Angaben zum Verbleib von Sarina machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 031 634 41 11 in Verbindung zu setzen. Sarina wird wie folgt beschrieben: Zirka 155 Zentimeter gross, von normaler Statur, rote, auffällig lange, gewellte Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war das Mädchen mit Bluejeans, einem altrosafarbenen T-Shirt mit farbigem Aufdruck sowie schwarzen Schuhen der Marke Converse bekleidet.

(wed/sul)