5.-Ligisten gegen Xamax

13. August 2017 16:55; Akt: 13.08.2017 17:22 Print

0:21 – extremstes Resultat im Schweizer Fussball

Eine höhere Niederlage als jene von Montfaucon gegen Xamax im Cup gab es noch nie. Im Jura ist man stolz, jetzt Rekordhalter zu sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieben Ligen trennten die beiden Gegner beim Cupspiel am Samstag: Die US Montfaucon spielt in der 5. Liga, der letzten des Landes. Die Profis von Neuchâtel Xamax in der Challenge League. Das Spiel endete mit einem historischen Ergebnis: Die Profifussballer aus Neuenburg haben keine Rücksicht genommen und 21 Tore geschossen. Der Unterklassige keines. «Xamax war sehr stark und hat uns nicht geschont», sagt Denis Chaignat, Präsident vom Union Sportive Montfaucon.

Umfrage
Was sagen Sie zum Rekordsieg von Xamax?
11 %
21 %
34 %
4 %
30 %
Insgesamt 2318 Teilnehmer

In der Geschichte des Schweizer Cups gabs noch nie eine höhere Niederlage für ein Team. Bisher lag der Rekord bei einem 18:0. So hoch gewann der damalige NLA-Klub Grenchen im Jahr 1947 gegen den unterklassigen FC Tavannes.

Montfaucon ist stolz auf die höchste aller Niederlagen

Dennoch zeigt sich Chaignat gegenüber 20 Minuten gut gelaunt: «Ich bin stolz auf unser Team, es hat alles gegeben und sehr fair gespielt». Dank Fairplay ist es überhaupt zu dieser «David gegen Goliath»-Partie gekommen: Die Amateur-Fussballer aus dem Kanton Jura hatten die Fairplay-Trophy gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte des Schweizer Cups, dass ein Klub aus der letzten Liga gegen ein Profiteam antrat. Aber nicht nur deswegen geht die Partie in die Annalen ein: «Wir haben mit dem 0:21 Geschichte geschrieben. So hoch hat noch nie ein Team im Cup verloren», sagt Chaignat.

1700 Fans neben weidenden Kühen

Das ganze 500-Seelen-Dorf habe den Klub unterstützt und kräftig angefeuert. «Die Spieler sind überhaupt nicht geknickt – im Gegenteil! Wir hatten gestern ein riesiges Fest.» Der Verein hatte extra ein Festzelt und verschiedene Bars aufgestellt. Rund 1000 Fans wurden im Stadion du Péché, das von Kuhweiden umgeben ist, erwartet. Chaignat: «Über 1'700 Besucher sind gekommen, sehr viele mehr als erwartet.» Viele hätten auch den Weg von Neuenburg auf sich genommen.

Die Fans hätten sich sehr gut benommen. Trotz der engen Platzverhältnisse habe es keine Reibereien gegeben: «Alle hatten Freude und eine gute Zeit.» Nicht nur die Region habe vom Match profitiert, auch die Spieler: «Für unsere Spieler war es ein tolles Erlebnis und auch sehr lehrreich.»

«Die 21 Gegentore wirken sich positiv auf Montfaucon aus»

Das sieht auch Sport-Psychologe Thomas Spielmann so: «Eine solche Erfahrung erdet jeden Spieler und gibt ihm eine neue Perspektive.» Er ist davon überzeugt, dass sich ein 0:21 positiv und nachhaltig auf das Verhalten von unterklassigen Spielern auswirke: «Viele Amateurfussballer halten sich für unentdeckte Messis – bis sie einmal gegen Profis antreten und den Unterschied hautnah miterleben.» Das erlöse die Spieler von einem gewissen Druck: «Das lässt mehr Raum, um sein Hobby einfach zu geniessen», so Spielmann.

(cho)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John am 13.08.2017 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Einstellung!

    Gewinnen kann nur jemand, Spass haben können alle.

    einklappen einklappen
  • Bergkamp sieht kein Fehler von Xamax am 13.08.2017 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    Cup Paarung

    Das ist Fußball und Cup ein Wettbewerb.. alle die jetzt Xamax schlechtmachen... was hätten sie tun sollen .. einfach aufhören? .. nur noch herumstehen.. das wäre Wettbewerbverzerrung .!!! Kein Problem von Xamax .. eben die Zuteilung .. und ganz ehrlich..im Wettbewerb via FairPlay.... also alles gut ... Volksfest .. und gut ist

    einklappen einklappen
  • Pit am 13.08.2017 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Spielt eine Mannschaft 90 Minuten konzentriert durch , wird gemeckert!! Hätten Sie ein paar Gänge runter geschaltet , wird von den Zuschauern gemeckert !!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Café Racer am 14.08.2017 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Bash the weekest

    Die "Frauenprügler" von Xamax. Schwache Leistung!

  • Kevin Boemelmans am 14.08.2017 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich?

    blöde frage. spiele keinen fussball. aber wenn alle 11 hinten reinstehen und konsequent den Ball weghauen, muss man doch nicht 0:21 verlieren, oder?

  • René Schärer am 14.08.2017 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    26:0 FCSG-Alemannia Karlsruhe

    FC St.Gallen gewann gegen Alemannia Karlsruhe am 17.März 1902 mit 26:0

  • Scherkeks am 14.08.2017 02:50 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll ich.....

    ... zum Sieg sagen,er hört mir ja doch nicht zu

  • Strubeli am 13.08.2017 23:04 Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Also Fusball nene ich dass nicht...Sind ja nur kleine Amantöre,mehr nicht

    • Dorftschütteler am 14.08.2017 08:14 Report Diesen Beitrag melden

      Echtes Fussball

      Amateurfussball ist zu 100% mehr Leidenschaft und Freude am Sport. Im Profifussball hat Geld sehr vieles kaputt gemacht...

    einklappen einklappen