Gerichtsurteil

19. Juli 2016 12:25; Akt: 19.07.2016 14:27 Print

«Bachelorette»-Kandidat hat Ärger mit Sozialhilfe

Bekannt wurde er als Kandidat in der TV-Show «Die Bachelorette». Nun kam heraus, dass Sozialhilfebezüger Alain G. seine Nebeneinkünfte verheimlicht hat.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der ersten Staffel von «Die Bachelorette» buhlte der Berner Alain G. noch um das Herz von Frieda Hodel. Nach seiner Heimreise vor dem Halbfinal meldete der «Blick», dass er nun einen Modelvertrag an Land gezogen habe. Das liess seine Gemeinde aufhorchen. Denn was die Öffentlichkeit nicht wusste: Der Mann bezog damals seit längerem Sozialhilfe.

Der Sozialdienst forderte G. deshalb auf, seine finanziellen Verhältnisse offenzulegen und lud ihn zum Gespräch ein. Weil sich der Mann unkooperativ zeigte, drehte die Sozialhilfe den Geldhahn zu. Doch der Ex-«Bachelorette»-Kandidat rief das Verwaltungsgericht an. Erfolglos, wie aus einem Urteil nun hervorgeht, berichtet die «Berner Zeitung».

«Narzisstische Persönlichkeit»

Die Gemeinde setzte schliesslich Sozialinspektoren auf G. an, die herausfanden, dass G. von seinem Vater Miteigentum an Liegenschaften geschenkt bekommen hatte. Das Verwaltungsgericht bescheinigt dem bald 50-Jährigen eine «narzisstische Persönlichkeit» und nimmt ihm nicht ab, dass er nur gegen Spesenentschädigungen gemodelt und als DJ gearbeitet hat.

Das Verwaltungsgericht hält zudem fest, dass wer als Model, DJ oder als Kandidat in der Sendung «Die Bachelorette» auftreten könne, sehr wohl wisse, wie wichtig eine solche Information für den Sozialdienst sei. Sollte G. jedoch bereit sein, seinen Mitwirkungspflichten nachzukommen, könne er sich wieder beim Sozialdienst melden, um finanzielle Unterstützung anzufordern, schliesst das Urteil.

Alain war für 20 Minuten nicht erreichbar.

(aha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Petra s. am 19.07.2016 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zurückzahlen

    Soll gefälligst die bezogenen Sozialhilfegelder zurückbezahlen, wenn er zur gleichen Zeit Nebeneinkünfte hatte.

    einklappen einklappen
  • Bündner am 19.07.2016 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ist überall das gleiche

    Ich sage es immer. Einer auf dicke Hosen machen und wenn sie einen Kopfstand machen müssten fällt kein fünfer raus.

    einklappen einklappen
  • Rudi Mentär am 19.07.2016 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Besser recherchieren ist angesagt

    Wenn man beim SRF an einer Sendung mitmachen will, dann muss man erst mal die Hosen runterlassen. Siehe Kandidatenbogen für zB. 1 gegen 100: Haben Sie Betreibungen, Vorstrafen... usw. Scheinbar nimmt 3Plus jeden, nur damit die Quote stimmt. Super Typ: Wohneigentum, Modelvertrag, DJ... und alles für mau und erst noch Sozialhilfe ziehen? Das glaubt doch keiner ernsthaft, oder?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BVBkusi am 19.07.2016 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha

    Überrascht mich nicht

  • luna-one am 19.07.2016 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Knast

    Das ist ein "Glüngi" ja wohl !!!

  • Antonia am 19.07.2016 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Er ist so schön, er ist so toll, aber niemals so wie der Anton aus Tirol.

  • Kater Carlo am 19.07.2016 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitsscheu

    Und da gibt es sicher noch Schweizerinnen, die auf einen solchen Nichtsnutz hereinfallen!!

  • Andres am 19.07.2016 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schande

    50 Jahre alt und nichts im Griff! Wie wäre es, wenn er anstatt seine Hobbys zum Beruf zu machen, einer Arbeit nachgehen würde von welcher er leben kann? Er hat auf mich einen fiten Eindruck gemacht. Besser als uns allen auf der Tasche zu liegen. Der Kerl soll sich echt schämen!!