Berner «Sternenregen»

27. November 2014 18:43; Akt: 27.11.2014 18:43 Print

Weihnachtsbeleuchtung sorgt für Diskussionen

von Nils Karl - In der Spitalgasse verbreitet der «Sternenregen» seit dieser Woche wieder Weihnachtsstimmung. Doch nicht allen Bernern gefällt die 10-jährige Beleuchtung.

storybild

Die Weihnachtsbeleuchtung erhellt die Spitalgasse in Bern seit mehreren Jahren im selben Stil. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Weihnachtsgeschäft lauft. Dass die Strassen der Innenstadt in hellem und warmem Licht erstrahlen und schön geschmückt sind, ist auch für Bern Pflicht. Die hiesige Beleuchtung beginnt in der Spitalgasse, von wo der Sternenregen zum Weihnachtsmarkt auf dem Waisenhausplatz führt – seit nunmehr zehn Jahren.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Berner Sternenregen?
49 %
17 %
34 %
Insgesamt 1245 Teilnehmer

Das gefällt nicht allen. «Bern ist zwar die schönere Stadt, aber die Weihnachtsbeleuchtung in Zürich gefällt mir definitiv besser», sagt Nicole Meier. Die 23-jährige Verkäuferin findet, die Bundesstadt wirke damit ein bisschen langweilig und es fehle an Symbolen wie Schneeflocken oder Sternen. Andere Sujets wünscht sich auch Michael Baumgartner (22): «Mir fehlen die Adventskränze oder ein schöner Schriftzug.»

Neue Beleuchtung würde Millionen kosten

Verantwortlich für die Weihnachtsbeleuchtung in der Oberstadt ist Bern City. Dass sich viele Berner eine neue Weihnachtsbeleuchtung wünschen, ist man sich bei der Organisation bewusst. Dies sei aber nicht ganz einfach. Direktor Sven Gubler erklärt: «Die Finanzierung einer neuen Weihnachtsbeleuchtung muss in Bern durch private Geschäfte und Gönner abgedeckt werden und die Kosten für die Grösse der Berner Beleuchtung dürfte je nach Ausprägung schnell einmal die Millionengrenze passieren.»

Ruedi Steiner ist der Geschäftsleiter vom Licht-Designunternehmen Lichtbau. Er verteilt der Weihnachtsbeleuchtung mit dem Sternenregen insgesamt gute Noten. «In Bern muss man die Beleuchtung sorgfältig einsetzen.» Die Gassen in der unteren und der oberen Altstadt in Bern seien sehr unterschiedlich und die Leuchtwerbungen müssten berücksichtigt werde. «Es ist gut, dass in Bern mit warmem Licht gearbeitet wird», sagt Steiner.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bündnari88 am 27.11.2014 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Narra hübsch

    Müssen doch nicht immer alle den Zürchern nacheifern....ich find die Beleuchtung in Bern toll!!!

  • Mischu G. am 27.11.2014 23:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seit jahren gleich...

    In der Thuner innen- und altstadt wird seit Jahrzehnten die gleiche Beleuchtung aufgestellt, die ist wunderschön und weckt in mir immer wieder kindheitserinnerung .Und nie hätte ich jemand hören sagen, die sei langweilig oder es müsse etwas neues her. Seien wir doch froh, dass die Städte sich überhaupt die mühe machen, sowas aufzuhängen.

  • Itterschre am 27.11.2014 19:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kompliment

    Kompliment an Ruedi Steiner für die umsichtige Beurteilung der Stadt Berner Weihnachtsbeleuchtung

Die neusten Leser-Kommentare

  • hr.licht am 29.11.2014 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    es war einmal

    sehr schön altmodisch

  • Domi am 28.11.2014 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein weiteres Beispiel

    Wieder ein Beispiel, welches aufzeigt, wie gut es uns eigentlich geht...

  • Stromer am 28.11.2014 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stromer der Stadt

    Unsere Beleuchtung ist 10 jährig und vor paar jahren wurde alles auf LED mit Warmweiserlicht farbe umgerüsstet. Klassisch und Schön.

  • oibel am 28.11.2014 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dann habt ihr noch nicht

    die weihnachtsbeleuchtung in bronschhofen gesehen. neu heist nicht gleich schön. bestes beispiel ist das dorf bronschhofen in sg. so etwas hässliches habt ihr wirklich noch nicht gesehen.

  • Silvia Aus Muri am 28.11.2014 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachtsdekoration

    Wir sollten doch alle Zufrieden sein, wir dürfen noch an einer Weihnachtsdekoration Freude haben und das warme Licht in unseren Herzen aufnehmen. Es gibt viele viele Menschen auf dieser Welt, die Weihnachten gar nicht erleben dürfen wie zum Beispiel in den Kriegsländern und all die Menschen die auf der Flucht sind und alles verloren haben. Ich jedenfalls bin mit der Weihnachtsdekoration in der Stadt Bern ganz zufrieden.