Öffentlicher Verkehr

21. April 2017 16:15; Akt: 21.04.2017 16:56 Print

Die neue BLS-App spricht Berndeutsch

Eine neue Ticket- und Fahrplan-App der BLS funktioniert wie Whatsapp, redet den Fahrgast mit Namen an und spricht viele Sprachen – sogar Mundart.

storybild

Die BLS-Mobil-App wurde im Chat-Format konzipiert. (Bild: SUL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Tschou Simon! Wo faht dini Reis a?» – so freundlich beginnt eine Fahrplanabfrage in der neuen BLS-Mobil-App, die seit dieser Woche gratis via Apple- oder Google-Play-Store heruntergeladen werden kann. Mit BLS Mobil können alle nationalen ÖV-Billette sowie Verbundtickets im BLS-Gebiet gelöst werden.

Umfrage
Werden Sie die BLS-Mobil-App probieren?

Die Benutzeroberfläche erinnert stark an Whatsapp: Start und Ziel der Reise tippt man direkt in einen Chat ein und erhält sogleich die gewünschte Fahrplaninformation. «Mit dem Chat-Format wollen wir insbesondere unsere junge Kundschaft ansprechen», erklärt BLS-Mediensprecherin Helene Soltermann. Diese Art der Bedienung habe es im ÖV-Bereich bisher nicht gegeben.

Nähe schaffen und Menschen verbinden

Die Fahrplanabfrage berücksichtigt Echtzeitdaten, indem etwa Gleisänderungen und Verspätungen in der App angegeben werden. Alle Abfragen werden gespeichert und können jederzeit mit einem Klick wieder aufgerufen werden.

Die App ist in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch und – wie eingangs ersichtlich – sogar auf Berndeutsch verfügbar. «Der Dialekt soll Nähe schaffen, Menschen verbinden und unterhalten», sagt Soltermann.

Keine Konkurrenz für SBB

Bereits im letzten Jahr lancierte die BLS die Ticket-App Lezzgo, mit der der ÖV-Kunde einsteigen, losfahren und erst nachträglich bezahlen kann. Wenn er umsteigt, etwa aufs Tram oder den Bus, merkt das die App. «Wir wollen Lezzgo für die ganze Schweiz nutzbar machen», sagt Soltermann.

Will man der SBB also nicht nur auf den Fernverkehrslinien, sondern auch auch auf der digitalen Schiene die Stirn bieten? «Es geht nicht um Konkurrenzierung», stellt die BLS-Sprecherin klar. Vielmehr wolle auch die BLS ihren Kunden einen digitalen Fahrplan anbieten und ihre digitalen Ticketverkaufskanäle ausbauen, die im ÖV-Bereich immer wichtiger würden.


(sul)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John am 21.04.2017 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nehmt es locker

    und wie schnell sind die Antwortzeiten?:D

    einklappen einklappen
  • Bernerin am 21.04.2017 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nette Idee

    ich verstehe die aufregung und die negativen kommentare nicht. ist doch eine coole idee, eine mundart variante anzubieten. wer ein problem damit hat kann ja die hochdeutsche variante nutzen. ich perönlich finde es äusserst amüsant eine bärndütsch sprechende app benutzen zu können :), macht etwas alltägliches einfach ein bisschen fröhlicher!

  • Zürich 1986 am 21.04.2017 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rhb

    Wär doch auch was für die Rhb, eine App mit Bündner Dialekt wäre sicher witzig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 22.04.2017 11:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Onlineangebot

    Nett wäre auch wenn die BLS den Onlineshop für die Tickets zum Autoverlad überarbeiten würde. Den dort ist der Warenkorb ein Graus um die Anzahl Tickets anzupassen. Nach der Registrierung klickt man erneut auf Ticket hinzufügen und dann hat man 2 Tickets im Warenkorb und wenn man nicht erkennt dass man dort noch nach rechts scrollen kann, kauft man auch gleich 2 Tickets.

  • Reto Houdini am 22.04.2017 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    coole Idee

    Wenn sich die BLS-App beleidigt fühlt ignoriert sie dann auch? :D

  • Mike am 22.04.2017 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Besser auf Bahnverkehr konzentrieren

    Die BLS sollte lieber schauen, dass sie das Emmental in den Griff bekommt anstatt die ganze Zeit solche Apps zu entwickeln! Libero App, Lezzgo und jetzt schon wieder eine neue? Arbeiten wohl zu viele Softwareentwickler bei der BLS. Dafür ständig Probleme im Emmental mit Bahn und Bus....Die Fusion mit dem Regionalverkehr Mittelland welcher vorher im Emmental war der grösste Fehler....

    • Xeno72 am 22.04.2017 16:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sagenhaft

      Meinen Sie damit etwa die quasikonkursite Trümmerbahn, die die BLS einst auf Befehl ihres Mehrheitsaktionärs "übernehmen" und aufpäppeln musste?

    einklappen einklappen
  • Roger am 22.04.2017 04:41 Report Diesen Beitrag melden

    zur Umfrage

    Ich würde gerne, habe jedoch WindowsPhone (wie so oft)

    • Iguchre am 22.04.2017 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roger

      Tja, wer kein iPhone hat, hat eben kein iPhone Oder wie hiess es einst in der Werbung?

    einklappen einklappen
  • A. M. am 22.04.2017 03:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nett

    Es sieht aus wie Whatsapp und spricht Berndeutsch. Damit wollen sie vorallem ihre junge Kundschaft ansprechen. Auf mich hat das diesen Effekt wie wenn die Eltern ihrem 13jährigen Kind sagen sie waren auch mal cool. Irgendwie lieb gemeint aber.... naja.