Universität Bern

31. Oktober 2015 05:46; Akt: 31.10.2015 05:46 Print

Das Unifestival lockt mit vielen Highlights

Das Unifestivals wird erneut viele Studenten und Ehemalige auf das Gelände der Unitobler locken. Neben mehr Platz und mehr Toiletten wird auch Musikalisches geboten.

storybild

Auch letztes Jahr war das Unifestival ausverkauft. (Bild: Benjamin Böhler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die gute Nachricht zuerst: Diejenigen, die am Samstag an das Unifestival 2015 gehen, können sich freuen. Die Mitgründer von Eldorado FM, Tommy Vercetti und Dezmond Dez treten als Glanton Gang in der Tiefgarage der Unitobler auf. «Das ist eines meiner persönlichen Highlights – neben den Bon Lieu DJs und Here Hare Here», sagt Sulzer. Gleichzeitig gibt es auf der Mensabühne eine wilde Mischung aus Rock, Hip Hop und Electro zu hören.

Aber auch für nicht-musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Wer spontan und völlig unvorbereitet einen Vortrag über ein Thema halten will, der ist beim Folientango genau richtig. Daneben ist auch das Kurzfilmfestival Shnit wieder anzutreffen: Von 22 bis 1.30 Uhr werden verschiedene Filme gezeigt. Für Liebhaber des gesprochenen Wortes wird ein Poetry-Slam-Contest veranstaltet, wer es lieber nostalgisch mag, der ist am N64-Mario-Kart-Turnier genau richtig.

Kulinarische Überraschungen

Auch kulinarisch hat das Festival einiges zu bieten. Fast jede Fachschaft habe eine eigene Bar, die auch als Treffpunkt für Studenten dienen könne, sagt Sulzer. Da wäre beispielsweise die Imagibar der Fachschaft Math und Physik oder die Rainbow Lounge der Queer Students («We’re here, we’re queer, and we got beer»). Das Festival gibt sich zwar noch verschlossen, was das genaue kulinarische Angebot angeht, aber eins ist sicher: Der bekannte und beliebte Uni Kebab wird auch dieses Jahr wieder für volle Mägen sorgen.

Verändert habe sich im Vergleich zur letztjährigen Ausgabe nicht viel, sagt Sulzer. Ausser, dass es mehr Platz, mehr Klos und mehr Durchgänge habe, um die Besucherströme besser verteilen zu können.

Zum Schluss die schlechte Nachricht: Das Unifestival 2015 ist bereits ausverkauft. Mitorganisator Pablo Sulzer zeigt sich erfreut und gleichzeitig überrascht, dass bereits alle 2700 Tickets weg sind: «Seit Donnerstagmittag gibt es keine Tickets mehr.» Wegen dem neuen Konzept mit einer angepassten maximalen Ticketzahl, werde es leider auch keine Abendkasse mehr geben. Das Unifestival ist damit zum vierten Mal in Folge ausverkauft.

(aha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Licoporello am 31.10.2015 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung für ein Unifest?

    Soll das jetzt eine News sein?

    einklappen einklappen
  • Dario am 31.10.2015 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Abendkasse beugt Graumarkt vor!!

    Und dannach beklagen sich die Studenten, dass die Tickets auf dem Graumarkt überteuert zu bekommen sind!!!

  • Simon am 01.11.2015 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    organisation von anfängern

    schlechteste organisation ever..eine stunde angestaden, 27.- bezahlt während andere gratis durch den hintereingang in 5min eintritt bekommen haben und den türsteher mit einem bier bestochen haben! musik mässig und wäre in der garage eine panik ausgebrochen, wären wir nun alle tod. erstes und letztes mal unifest bern!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simon am 01.11.2015 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    organisation von anfängern

    schlechteste organisation ever..eine stunde angestaden, 27.- bezahlt während andere gratis durch den hintereingang in 5min eintritt bekommen haben und den türsteher mit einem bier bestochen haben! musik mässig und wäre in der garage eine panik ausgebrochen, wären wir nun alle tod. erstes und letztes mal unifest bern!

    • Unibe Studentin am 01.11.2015 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wird nicht besser

      Jedes Jahr dasselbe. Dieses Jahr hiess es von überall, dass es besser organisiert wäre aber jetzt erzählen alle wieder von denselben Problemen wie letztes und vorletztes Jahr. Bin froh, dass ich dem Ganzen ferngeblieben bin.

    einklappen einklappen
  • B. Öse am 01.11.2015 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Party!

    Uni-Fest wozu? Die sind doch sowieso ständig nur am Party machen ;-)

  • Licoporello am 31.10.2015 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Werbung für ein Unifest?

    Soll das jetzt eine News sein?

    • ang elo am 31.10.2015 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Licoporello

      vor allem, was bringt es, eine solche News zu platzieren, wenn es bereits ausverkauft ist?! nichts!

    • stud. emeritus am 01.11.2015 02:18 Report Diesen Beitrag melden

      @ang elo

      es ist dann keine werbung mehr, oder? evtl. ist es ein lob an die lebensfreude der uni bern...

    einklappen einklappen
  • Dario am 31.10.2015 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Abendkasse beugt Graumarkt vor!!

    Und dannach beklagen sich die Studenten, dass die Tickets auf dem Graumarkt überteuert zu bekommen sind!!!