Nachwuchstalent

07. Juni 2016 05:53; Akt: 07.06.2016 05:53 Print

Berner Eisprinzessin sucht Spenden für ihr Training

von Katrin Freiburghaus - Vanessa Boppart (15) aus Kirchberg will es im Eiskunstlauf an die Weltspitze schaffen. Dafür muss sie auch im Sommer ihre Figuren üben. Das kostet Geld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schule, Training auf dem Eis und dann nochmal Training neben dem Eis: Was für andere nach einem Wahnsinnprogramm klingt, ist für Vanessa Boppart Alltag. Die 15-Jährige aus Kirchberg BE will es im Eiskunstlaufen an die Weltspitze schaffen – und trainiert dafür 16 Stunden pro Woche. Daneben besucht sie seit letzten Sommer die Quarta am Sportgymnasium Neufeld. Doch ob sie dort bleiben kann, ist nicht sicher: Dazu muss sie die «Swiss Olympic Talent Card National» erhalten.

«Ich muss in der nächsten Saison mindestens einen Dreifachsprung und einen Doppelaxel an den Wettkämpfen schaffen», sagt Boppart. Erst dann könne sie sich für eine Talent Card National bewerben. «Dann muss ich die Sprünge nochmal vorzeigen und noch einen speziellen Krafttest neben dem Eis machen.» Bei den Dreifachsprüngen hapert es aber noch – «einer klappt gerade so». Deshalb wolle sie auch im Sommer auf dem Eis trainieren – und sammelt auf der Plattform «I believe in you» Spenden, um die Miete der Eishalle bezahlen zu können.

Eismiete kostet 4000 Franken

«Die Eismiete kostet 15 Franken pro Stunde, und ich brauche zehn Stunden pro Woche. Das sind 150 Franken», so Boppart. Ihr Spendenziel von 4000 Franken hat sie schon fast erreicht. «Ich bin aber auch froh um jegliche weitere Spenden.» Neben der Eismiete fallen nämlich noch Kosten für Ausrüstung, Trainer und Trainingslager an. Insgesamt betrügen die Kosten 8000 bis 10'000 Franken nur für die Sommermonate.

«Ich will mit dem gesammelten Geld meine Eltern entlasten», sagt Boppart. Diese hätten sie und ihre jüngeren Brüder, die beide Eishockeyspieler sind, immer voll unterstützt. «Sie haben geschaut, dass wir die besten Möglichkeiten haben. Darum will ich ihnen etwas zurückgeben.»

Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Jugendspielen 2020

Boppart war gerade mal vier Jahre alt, als sie mit dem Eiskunstlauf angefangen hat – und durfte seitdem auch bei Swiss-Cup-Wettkämpfen einige Erfolge feiern: Im Januar wurde sie bei der Kolin Trophy in Zug Zweite, beim Dreitannen Cup in Olten letzten September Vierte und bei der Trophée Romand in Lausanne belegte sie Rang sechs. Damit ist die junge Eiskunstläuferin aber noch nicht zufrieden: «Mein Ziel ist es, an den Olympischen Jugendspielen 2020 in Lausanne teilzunehmen», sagt Boppart.

Auch wenn sie es tatsächlich an die Weltspitze schaffen sollte, könne sie nicht vom Eiskunstlauf leben. Boppart hat deshalb einen Plan B: «Ich will Medizin studieren, darum besuche ich auch das Sportgymnasium.» So hätte sie auch eine Alternative für den Fall, dass es mit dem Eiskunstlauf doch nicht klappen sollte.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nein am 07.06.2016 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Du schaffst das

    Viel Erfolg für all die Pläne die du hast. Ich werde sicher spenden. Junge Talente sollte man fördern. Schade, dass in der Schweiz grundsätzlich Fussball und Eishockey gefördert werden.

  • Pia am 07.06.2016 06:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Training

    Ja das kostet. Vor über 40 Jahren kostete das Sommertraining in Füssen schon einige 1000 Franken. Trainer, Patches für die Pflicht und Kürtraining etc., Unterkunft und Essen. Es war eine schöne,interessante und intensive Zeit.

  • Vale97 am 07.06.2016 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachwuchs fördern

    Wenn ich nicht nur mit meinem Lehrlingslohn auskommen müsste würde ich sofort spenden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vale97 am 07.06.2016 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachwuchs fördern

    Wenn ich nicht nur mit meinem Lehrlingslohn auskommen müsste würde ich sofort spenden.

  • KuGa am 07.06.2016 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich unterstützenswert

    Da gibt es doch ein Sportfond in der Schweiz. Gibt der nichts?

    • publisher am 07.06.2016 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @KuGa

      Der Sportfonds unterstützt nur Vereine, nicht Einzelsportlerinnen und -sportler. Daher braucht es solche Möglichkeiten.

    einklappen einklappen
  • Maria am 07.06.2016 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Geld bitte.

    Kann mich auch jemand sponsern, damit ich erfolg habe?

  • Snoopy am 07.06.2016 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spende

    Ich brauche auch geld für meine Gesundheit kriege nur eine kleine AHV

  • antonzum am 07.06.2016 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann ich helfen?

    Bitte schreibt auch, wie man helfen kann!

    • publisher am 07.06.2016 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @antonzum

      Ist im Artikel bei i believe in you verlinkt und eine tolle Sache!

    einklappen einklappen