Guerilla-Reporter

04. Dezember 2012 19:45; Akt: 04.12.2012 19:45 Print

Berner Sportszene wird aufgemischt

von Stefanie Nopper - Gewöhnliche Sport-Berichte sind zwei Bernern zu langweilig. Darum drehen die Sport-Fans jetzt eigene YouTube-Beiträge.

storybild

Die Berner Patrick Zaugg und Rafael Knus vom SportWebTV (Bild: zvg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Sport-Interviews von anderen Medien ­beinhalten immer nur die gleichen öden Fragen», so der Berner Patrick Zaugg (43). Darum betreibt er gemeinsam mit seinem Kollegen Rafael Knus (22) ein neues Medienprojekt: SportWebTV.be. Die beiden produzieren lokale Videocontents aus den Bereichen Fussball, Eishockey und Unihockey. Einmal wöchentlich laden sie ihre Clips auf das Internet-Videoportal YouTube.

Der Erfolg des Projekts ist bereits jetzt ablesbar: Innerhalb der letzten zwei Monate wurde SportWebTV.be über 12' 000 Mal angeklickt. «Das motiviert uns. Das Portal scheint ein echtes Bedürfnis zu sein.» Vordergründig sind bei den Clips aktuelle Themen wie etwa das Cupspiel FC Köniz gegen FC Zürich. Auch ein Beitrag mit dem SCB-Star John Tavares sowie mit dem Erstligisten FC Breitenrain gehören zu ihrem Video-Angebot. «Wir suchen Nischen, die von den Medien in der Regel nicht berücksichtigt werden», sagt der Hobbyfilmer. Zurzeit planen Zaugg und Knus auch Live-Fussballübertragungen sowie einen Fantalk.

Dem FC Breitenrain gefällt das neue Angebot im Internet: «Im besten Fall merken die Leute durch SportWebTV, dass es uns gibt und besuchen dann auch unsere Spiele», so Präsident Stephan Beutler.

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren