Bern

14. Juni 2018 12:04; Akt: 14.06.2018 17:00 Print

Grossandrang bei erstem KFC der Deutschschweiz

Um punkt 12 Uhr am Donnerstag öffnete die Fast-Food-Filiale im Berner Shoppyland Schönbühl. Der Andrang vor dem KFC ist gross.

Die Verantwortlichen äussern sich zur neuen KFC-Filiale (Video: ber)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Fast-Food-Riese Kentucky Fried Chicken eröffnete am Donnerstagmittag um punkt 12 Uhr sein erstes Restaurant in der Deutschschweiz. «Endlich!» sagen die über hundert anstehenden Kunden. Denn lange hat es gedauert, bis der amerikanische Poulet-Riese in der Schweiz angekommen ist. «Endlich», sagen auch die beiden 14-Jährigen, die schon Stunden vor der Eröffnung vor der Filiale in Schönbühl warteten: «Wir haben extra frei genommen», sagen die beiden Schüler.

Umfrage
Wie finden Sie KFC?

Pouletfleisch aus den Niederlanden

Denn das KFC-Restaurant in Schönbühl ist neben einem in Genf und einem in Mendrisio erst das dritte in der Schweiz. Die Suche nach einem geeigneten Lokal in der Deutschschweiz sei nicht einfach gewesen, sagt KFC-General Manager Marco Schepers. Nach langem Suchen sei man nun im Shoppyland Schönbühl fündig geworden.

Dort will sich das amerikanische Unternehmen schweizerisch geben: Man versuche, so gut wie möglich Schweizer Zutaten zu verarbeitet: «Salate und Kartoffeln stammen allesamt aus der Schweiz», so Schepers. Das Poulet hingegen komme derzeit noch aus dem EU-Raum, genauer aus den Niederlanden. «Wir arbeiten aber daran, auch dort lokaler zu werden.»

Fast doppelt so teuer wie in Deutschland

So will man von den Bernern auch nicht als Fast-Food-Kette wahrgenommen werden: «Wir bereiten alles frisch zu und die Maiskolben beispielsweise werden 45 Minuten gekocht», sagt die Filialleiterin Tatiana Buob. 45 Minuten warten auf einen gekochten Maiskolben? «Nein, nein, die sind vorgekocht.»

Preislich hebt sich der Schönbühler KFC klar von seinem Pendant in Deutschland ab: Während in unserem nördlichen Nachbarland ein Original Bucket knapp 18 Euro kostet, muss ein Berner fast 35 Franken hinblättern.

KFC-Eröffnung in Bern


Hören Sie die ersten Stimmen aus dem Volk zum neuen KFC. (Video: rc/ber)

(bla/ber)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Buebi Stansstad am 14.06.2018 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so schauts aus!

    wenns billig ist, dann schmeckt plötzlich auch polen-poulet! ein rückschritt auf dem weg zur nachhaltigen nahrungsmittelproduktion!

    einklappen einklappen
  • Ironie am 14.06.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Hätte mehr erwartet...

    Warum kein Newsticker mit Angabe der Staulänge und der ungefähren Wartezeit bis man dran kommt???

  • Kal Darl am 14.06.2018 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Küche

    Was ist hier los? Unsere guten schweizer Gastronomen leiden unter dem Fast-Food-Wahn! Und die Konsumenten unter dem Fastfood... Verrückt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurde am 14.06.2018 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KFC Bern

    Es gibt Länder KFC Die schon lang haben . Wir haben jetzt erst in der Schweiz. Sie haben beste Konzept.

  • Kein Kebabesser am 14.06.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Dürümkebab

    Immerhin besser als Dürümkebab.

  • Ein Leser am 14.06.2018 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    Freud euch auf den Samstag

    Am Samstag wird der Teufel los sein im Shoppyland.

  • Werner am 14.06.2018 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KFC

    Also bei KFC habe ich noch nie gegessen aber nur schon der anblick der poulets sieht für mich sehr unappetitlich und künstlich aus darum noch nie was gegessen bei dennen wer auch schon so gedacht?!

  • AnnA am 14.06.2018 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wird in CH nix

    Poulet aus NL, damit haben sie es sich hier schon vergeigt und dann noch zum Preis mit happigem Zuschlag. Behalte mir dies definitiv als etwas, dass ich nur in den USA ab und zu mal essen werden. Und das Leute für sowas extra freinehmen und anstehen?