Interlaken

15. April 2018 16:23; Akt: 15.04.2018 19:59 Print

Frau und drei Kinder bei Kutschen-Unfall verletzt

Am Sonntag ist in Bönigen ein Zweiergespann verunfallt. In der Kutsche sassen eine Frau und drei Kinder. Eines wurde so schwer verletzt, dass es mit der Rega ins Spital geflogen werden musste.

storybild

Der Unfall geschah im Gebiet Erschwande, die Kutsche war in Richtung Campingplatz unterwegs. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Unfall ereignete sich kurz nach 11 Uhr in Bönigen bei Interlaken, wie die Kantonspolizei Bern meldete.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Fahrkutsche mit zwei vorgespannten Pferden im Bereich Erschwande in Richtung Campingplatz unterwegs, als eines der Tiere vor einer Linkskurve oberhalb der Autobahn scheute. Die Kutsche fuhr daraufhin im
Kurvenbereich rechts von der Fahrbahn auf die Grünfläche auf und kippte zur Seite.

Kutsche noch weiter mitgeschleift

Der Kutscher und die vier Passagiere wurden dabei abgeworfen. Die beiden Tiere zogen das verunfallte Gefährt noch einige Meter weiter talwärts. Die vier Mitfahrenden – eine Frau und drei Kinder – wurden beim Unfall verletzt. Eines der Kinder musste
mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die anderen Verletzten wurden mit zwei Ambulanzen ins Spital gebracht.

Der Kutscher wurde vor Ort durch ein weiteres Ambulanzteam medizinisch betreut, blieb aber unverletzt. Auch die beiden Pferde kamen beim Unfall nicht zu Schaden.

Waren Sie als Helfer oder Beteiligte am Unfall dabei? Senden Sie Ihre Bilder und/oder Infos an redaktion.bern@20minuten.ch oder melden Sie sich per Formular.

(ct)