Hochwasser bei Bern

04. Juli 2012 19:27; Akt: 05.07.2012 09:10 Print

Hier kommt die Zulg

Heftige Niederschläge haben die Zulg, ein Zufluss der Aare bei Steffisburg, in einen reissenden Fluss verwandelt. Wie viel Holz der Fluss mit sich führt, zeigen Videos der Leser-Reporter.

Vom Rinnsal zum reissenden Fluss: Innert Kürze schwillt die Zulg an. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich ist die Zulg ein beschauliches Bächlein. Knapp 23 Kilometer lang entwässert sie eine Fläche von etwa 89 km² rund um die Berner Gemeinde Eriz. Heute Nachmittag hat sich die Zulg in einen reissenden Fluss verwandelt.

In Erwartung der Wassermassen hat die Feuerwehr sämtliche Brücken, die über den Fluss führen, am späteren Nachmittag gesperrt. Etwa um 17.00 Uhr kam dann eine riesige Flutwelle mit sehr viel Holz den Bach herunter, wie ein Leser-Reporter berichtete. Seinen Angaben zufolge stieg das Wasser über 5 Meter an. Es seien sehr dramatische Szenen gewesen.

«Sehr lokales Wetterereignis»

«In den Regionen Berner Oberland, Emmental und Napf hat es den halben Nachmittag geregnet», sagt Klaus Marquardt von Meteonews. Das Problem dabei sei gewesen, dass die Regenzelle sehr ortsfest war. Sie sei erst am Abend Richtung Osten weitergezogen.

Die von Meteonews in der Region gemessen Regenmengen waren dennoch nicht aussergewöhnlich hoch. In Schüpfheim im Emmental fielen am Nachmittag in 2 bis 3 Stunden rund 20 Liter pro Quadratmeter. Wie konnte es dann zu einer derartigen Flut in der Zulg kommen? «Bei lokalen Gewittern kann es durchaus sein, dass ein Tal weiter wesentlich mehr runter kommt. Das Netz von Messstationen ist nicht so dicht, dass alle Wetterereignisse erfasst werden können», so der Meteorologe.

Die Zulg führte enorm viel Holz mit sich

(Video: Leser-Reporter)

Dass die Zulg schnell anschwillt, sei bekannt. «Aber heute ist extrem viel Holz gekommen und auch das Wasser war ungewöhnlich hoch», sagt Leser-Reporter Bruno Schönthal zu 20 Minuten Online. Das Wasser, das die Zulg mitführte, fliesst in die Aare und bedroht nun das Berner Mattequartier.

Gemäss der Berner Polizei kam der Verkehr im betroffenen Gebiet zum Erliegen, da verschiedene Brücken und Strassen gesperrt werden mussten. Angaben über Personenschäden liegen noch keine vor.

Die Zulg in Steffisburg:


(Alle Videos: Leser-Reporter)

Hier fliesst die Zulg in die Aare:

(jcg/mlu/hag)