Biel BE

21. März 2010 22:00; Akt: 22.03.2010 09:43 Print

Illegale SVP-Plakataktion - Polizei muss eingreifen

von Patrick Marbach - Die SVP hat in Biel einen Polizeieinsatz provoziert: Die Ordnungshüter mussten am Samstag massenhaft wild aufgehängte Plakate entfernen.

storybild

Polizisten demontieren die wild aufgehängten Plakate der SVP. (Bild: Indymedia.org)

Fehler gesehen?

Normalerweise sieht sich die SVP eher als Opfer denn als Urheber illegaler Aktionen: Mehrere Hundert ihrer Wahlplakate seien von Vandalen zerstört worden, klagte die Partei schon Anfang Monat. Allerdings ist es fraglich, ob sich die SVP selber an die Regeln hält. Denn: Viele ihrer Plakate stehen ausserorts auf Privatgrundstücken – und streng genommen bräuchte es dafür Baubewilligungen. Ganz bewusst hat jetzt die Bieler Parteisektion den Bogen überspannt: Am Samstagmorgen waren die Nidaugasse und Bahnhofstrasse mit SVP-Plakaten zugepflastert. Die Polizei musste ausrücken und die mit Kabelbindern an Strassenleuchten montierten Aushänge entfernen. «Wenn es gegen uns geht, ist die Polizei sofort zur Stelle – gegen Vandalen unternimmt sie aber nichts», sagt Sektionspräsident Adrian Dillier. Die SVP habe die Gassen nur ersatzweise in Beschlag genommen, weil ihre Plakate an den offiziellen Aushängestellen zerstört worden seien.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sven Beck am 22.03.2010 00:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ernüchternde Tatsachen aus Biel

    Ich wohne in Biel und erachte solche Plakatscharmützel als lösbar. Hingegen beängstigend ist, dass unsere Stadt in den letzten Jahren zum Drogenzentrum der Schweiz geworden ist. Ich selber wurde tagsüber bei Bushaltestellen bereits mehrmals von Dealern angesprochen. Die Anfragen auf Konsum habe ich jeweils harsch erwidert. Was aber, wenn Schulkinder und junge Erwachsene in dieser offenen Art und Intenzität zum Drogenkonsum animiert werden? Biel hat ein riesiges Problem mit Drogen, wie es keine andere schweizer Stadt kennt. Ich bin sehr besorgt!

    einklappen einklappen
  • Anti-Spray am 22.03.2010 03:22 Report Diesen Beitrag melden

    gleichschaltung

    Wenn der staatsapparat gegen Sprayer und Vandalen mit der gleichen Vehemenz durchgreiffen würde... Das Leben wäre schöner PS: Liebe Sprayer, bin kein gelangweilter Rentner, sondern ein 26 j. Steuerzahler!

  • Steuerzahlerin am 22.03.2010 00:50 Report Diesen Beitrag melden

    wie bitte???

    Dafür zahle ich Steuern? Gehts noch? NIEmals werde ich SVP wählen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • uw am 24.03.2010 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wegen Polizei

    Wenn eine klage eingeht so muss die Polizei einschreiten das ist klar. Aber diese Politzei ist wahrscheinlich für die SVP fragt mal nach ihr werdet staunen.

  • Stefan am 22.03.2010 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch SVP

    Immer rummaulen dass andere Gruppen sich nicht ans Gesetz halten - aber selber trampelt man darauf rum wie wild...

  • Sandra Schneider am 22.03.2010 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Gewusst wie!

    Liebe Leute - die Aktion war ein voller Erfolg! 20 Minuten berichtet darüber und bald können auch Lokalmedien nichts mehr totschweigen. Überlegen Sie mal: in Biel sind alle Plakate der SVP abgerissen oder überklebt... Das geht doch nicht! Wir beschädigen und überkleben schliesslich auch keine Plakate von Gegnern. Die Aktion ist berechtigt, einmal reicht es einfach!

  • sp am 22.03.2010 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    sp

    Das musste ein SP Aktion sein....

  • T.G. am 22.03.2010 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Och jetzt haben die linken

    wieder etwas zum mekkern! Der weltuntergang die svp hängt plakate auf :-) aber wenn linke politiker die wahlen fälschen und stimmen fangen iss es ja ok und wenn sie sich noch entschuldigen sind sie schon für die nächte periode gewählt. ich kann euch echt nicht verstehen!