Biel

05. Oktober 2017 17:35; Akt: 05.10.2017 17:35 Print

Im Fussballstadion spriesst nun Getreide

Am Mittwoch wurden im Bieler Gurzelenstadion zwei Getreidesorten gesät. Aus der Ernte soll dereinst Brot gebacken werden.

storybild

Ein Traktor pflügt das ehemalige Fussballfeld: Hier wurde nun Getreide angepflanzt. (Bild: Facebook/Batavia Epicerie Moderne)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wo einmal Fussballspieler gekickt haben, schlummern heute Einkorn- und Roggensamen, berichtet das «Bieler Tagblatt». Das 750 Quadratmeter grosse Gurzelenstadion wurde zu einem Getreidefeld umgewandelt. Cyndie Grisel und Raphaël Jacot von der Kollektivgesellschaft Batavia Epicerie Moderne wollen damit einen Bäcker unterstützen. Ihm mangle es an Anbaufläche und er habe bald nicht mehr genug Getreide.

Zuerst nur als Spass gedacht

Grisel schlug vor, das über 100 Jahre alte Fussballstadion in Biel als Getreidefläche zu nutzen. Die Idee entstand zuerst nur aus Spass. Doch nach einer Absprache mit dem Verein Terrain Gurzelen war dieser sofort interessiert an dem Projekt. Der Verein ist seit Januar für das Gurzelenstadion verantwortlich und hat mit der Direktion Bildung, Kultur und Sport der Stadt Biel eine Zwischennutzung abgemacht. Durch diese temporäre Vermietung entstand ein Zentrum für soziales und kulturelles Schaffen.

Gurzelen-Brot über Holzfeuer backen

Am Mittwoch wurde das Korn auf dem Feld angepflanzt. «Wenn alles gut geht, haben wir im nächsten Herbst Brot aus dem Gurzelenfeld. Zur Feier werden wir es im alten Stadion über einem Holzfeuer backen», teilt Grisel mit. Sie hofft, dass aus dem Getreide zwischen 200 und 250 Kilogramm Mehl produziert werden kann.

(gro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzlig am 05.10.2017 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    dann macht das Fußballstadion wenigstens Sinn

  • Maria am 05.10.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    Maria

    Super Ort für alle! Ich bin begeistert und oft mit den Kindern dort anzutreffen. Einfach genial

  • Bieler am 05.10.2017 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee!!!

    Aber hoffentlich kommen keine Holligans bei der Ernte!!! Aber in Biel bestimmt schon weggeraucht bis dann!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • R.Ealist am 06.10.2017 05:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super idee

    das ist das sinnvollste was man in einem fussballstadion je gemacht hat!

  • Ed am 05.10.2017 22:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute ide, aber...

    Oh mann, dieser traktor zerstört die ganze Ökobilanz! 10l Diesel in 10min und das ganze ohne partikelfilter..

    • Flower Power am 06.10.2017 01:48 Report Diesen Beitrag melden

      Anderer Ansatz, andere Ökobilanz

      Wenn dieser Traktor auf der Autobahn Bern-Zürich retour Getreide ansät, so fahren dort einige Tage lang (..) keine Autos mehr. Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht, nimmt man noch die Nacht dazu.

    • bruno am 06.10.2017 04:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Ed.. bei Bauern wird anders gerechnet

      da ist alles BIO, sogar der treibstoff....und die unterhosen. sonst bekommen sie zu wenig subventionen....

    einklappen einklappen
  • erntehelfer andi am 05.10.2017 21:43 Report Diesen Beitrag melden

    ich bin kein bauer, aber

    das ist kein pflug auf dem bild und wen ich mir den boden so anschaue wächst da so ziemlich nichts mehr allenfalls wintergerste (gründünger) ausserdem dürfte der alter tracktor mehr diesel schlucken als er "einnimmt". ökologischer schwachsinn sondergleichen aber hauptsache hipp(ster).

  • Bieler am 05.10.2017 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee!!!

    Aber hoffentlich kommen keine Holligans bei der Ernte!!! Aber in Biel bestimmt schon weggeraucht bis dann!!!

  • tom am 05.10.2017 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so ist das!

    Kein Freistosstor vom Fussballheld, dafür Vollkornbrot vom Mittelfeld!