Thuner Quartier geflutet

12. November 2012 21:55; Akt: 12.11.2012 21:55 Print

In dreissig Minuten eine Million Liter ausgeflossen

Nach einem Rohrleitungsbruch sind in dreissig Minuten etwa eine Million Liter Wasser ausgeflossen. Ob in der Nähe beschäftigte Strassenbauarbeiter etwas damit zu tun hatten?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

In Thun sind nach einem Rohrleitungsbruch am Montagmittag innerhalb von einer halben Stunde schätzungsweise eine Million Liter Wasser ausgeflossen. Die Wassermassen überfluteten die Buchholzstrasse und die nähere Umgebung, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Wie viele Liegenschaften in Mitleidenschaft gezogen worden sind, ist derzeit noch nicht klar. Um die Wassermassen einzudämmen, musste die Feuerwehr herbeigeholt werden. Zudem wurde die Wasserzufuhr der Region kurzzeitig gestoppt.

Als eine nahegelegene Strassenbaustelle untersucht wurde, stellte sich heraus, dass eine Rohrleitung beschädigt war. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Schadenhöhe und zur Ursache des Rohrleitungsbruchs eingeleitet.

Die Buchholzstrasse bleibt wegen den Reparaturarbeiten an der Leitung voraussichtlich bis am Dienstagabend im Bereich der Einmündung Schulstrasse bis Adlerstrasse gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren