Schlammschlacht in Thun

05. März 2018 05:42; Akt: 05.03.2018 05:42 Print

Sklaven trugen Königin durch Survival-Run

von Felicia Hofmann - Auf dem Waffenplatz in Thun kämpften Verkleidete gegen Matsch und Kälte. Trotz Schnee und Eis ein Riesenspass für über 3500 Teilnehmer – und eine 20 Minuten-Journalistin.

20-Minuten-Reporterin Felicia Hofmann am 6. Thuner Survival Run. (Video: 20 Minuten / Felicia Hofmann)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim diesjährigen Survival Run in Thun stellten sich «Cool Runnings»- Jamaikaner, Superhelden in Badehosen und Indianer den Hindernissen – über 3500 Abenteuerlustige balancierten über Baumstämme und Heuballen und kraxelten unter Lastwagen und Tarnnetzen in Richtung Ziel. Mit jedem verspäteten Fasnächtler wurde die Piste matschiger und die ausgefallenen Verkleidungen unkenntlicher.

Kleopatra lässt sich tragen

Und mittendrin ich, zum allerersten Mal. Im grün-goldenen Kleopatra-Kleid und einer selbstgebauten Sänfte «bewältigte» ich den Survival Run über 18 Kilometer – und gelangte schliesslich ins Ziel. Dies hauptsächlich dank meinen beiden Trägern, die mich ganz in alt-ägyptischer Tradition den Schlammhügel hochtrugen und mühelos den vielen klatschenden Zuschauern vorführten.

Bald hatten wir alle Sprüche der Mitläufer und Zuschauer gehört und beantwortet: «Darf ich auch mitreiten?» – «Kostet 5 Franken pro hundert Meter» oder: «Ich dachte, du wirst
die ganze Zeit getragen!» – «Dachte ich auch, war ein schlechter Deal».

Fairness und Teamgeist im Matsch

Natürlich rannte ich als Cleopatra zwischendurch auch selbst ein paar Meter. Denn Fairness und Teamgeist wurden auch beim 6. Survival Run grossgeschrieben. Dies merkt man auch auf der Strecke: Immer wieder wurde uns Hilfe angeboten, wenn wir das schwere Vehikel über die Hindernisse bugsieren mussten. Und als einer meiner beiden Träger seine Aufgabe wegen starker Wadenkrämpfe nicht mehr ausführen konnte, meldete sich sofort ein anderer Läufer für seinen Posten.

Das Fieseste kam allerdings zum Schluss: Wer es durch die erste Runde einigermassen trocken schaffte, wurde beim letzten Hindernis mit dem Wasserschlauch gnadenlos die Rutsche hinunter befördert. Folge: Kleopatra mit ihren Begleitern patschnass, die Sänfte halbiert. Dennoch: Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christoph Regenscheit am 05.03.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    HAHA

    Und wenn die jungen Teilnehmer in der RS mal die Kampfbahn absolvieren müssen, rennen sie zum Psychologen.

    einklappen einklappen
  • Sven am 05.03.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Alltag in der Kaserne

    Ein etwas anderer Bericht über den Aufenthalt in der Kaserne. Etwa so habe ich es in der RS auch erlebt. ;)

    einklappen einklappen
  • Suti am 05.03.2018 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool

    Ich war selber dabei ( 9 km ) es war hart aber könnte noch mehr sein. spass pur war es.

Die neusten Leser-Kommentare

  • a. albert am 06.03.2018 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    war genial

    War dabei und habe den 18er gemacht. war wie immer ein echt geniales Erlebnis. Super Stimmung, tolles Wetter und einfach Spass pur.

  • xdect am 05.03.2018 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Throwback

    Ach die liebe Allmend... Eine Hassliebe :-)

  • L.D. am 05.03.2018 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr arbeiten

    Würden die Leute mehr arbeiten und das Bruttosozialprodukt steigern von Montag bis Freitag, hätten sie am Wochenende keine Energie mehr für solchen Blödsinn. Offenbar muss man mal die Wochenstunden auf 50 anheben.

  • Christoph Regenscheit am 05.03.2018 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    HAHA

    Und wenn die jungen Teilnehmer in der RS mal die Kampfbahn absolvieren müssen, rennen sie zum Psychologen.

    • suti am 05.03.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christoph Regenscheit

      ja. Aber ich bin nicht mehr jung!!!

    einklappen einklappen
  • Suti am 05.03.2018 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool

    Ich war selber dabei ( 9 km ) es war hart aber könnte noch mehr sein. spass pur war es.