Von der Strasse abgekommen

16. Februar 2018 15:31; Akt: 16.02.2018 15:40 Print

Mehrere Verletzte bei Busunfall im Kanton Bern

Am Donnerstag ist ein Bus im Kanton Bern vom Kurs abgekommen und verunfallt. Sieben Personen mussten ins Spital.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Linienbus ist am Donnerstagabend bei Heimenschwand oberhalb von Thun von der Strasse abgekommen. Sechs Passagiere und der Fahrer wurden teilweise leicht verletzt und zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Die Betroffenen, zwei Frauen, zwei Männer und drei Kinder, konnten das Spital im Verlauf des Abends wieder verlassen, wie die Berner Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 17 Uhr, als ein Linienbus der Thuner Verkehrsbetriebe STI Richtung Haltestelle «Kuhstelle» unterwegs war. Gleichzeitig kam ihm ein Auto entgegen.

Als die beiden Fahrzeuge in einem Waldstück kreuzen wollten, gerieten sie aus noch ungeklärten Gründen jeweils rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet über eine Böschung und kam in Schräglage zum Stillstand. Der Bus kollidierte frontal mit einem Baum an Strassenrand. Die Strasse war zum Teil mit Schneematsch bedeckt, wie ein von der Berner Kantonspolizei veröffentlichtes Foto zeigt.

Für die Unfallarbeiten musste die Rohrimoosstrasse rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden.

(fur/sda)