Burgdorf

29. Dezember 2017 14:43; Akt: 30.12.2017 00:27 Print

Raucher löste 100'000-Franken-Brand aus

Im September brach im Industriegebiet Feuer aus. Seit heute ist klar: Ein unvorsichtiger Raucher ist schuld und der Schaden beläuft sich auf über 100'000 Franken.

storybild

Verletzt wurde niemand, aber 100'000 Franken Sachschaden entstanden. (Bild: Screenshot: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der Kirchbergstrasse in Burgdorf brannte es im vergangenen September in einer Industriehalle. Starke Rauchentwicklung war die Folge der Feuersbrunst und Teile der Halle konnten nicht mehr benutzt werden.

Beim Brand, der im Erdgeschoss einer Schreinerei ausgebrochen war, wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mehr als 100'000 Franken.

Als Brandherd wurde ein Abfalleimer ausgemacht, wie die Kantonspolizei mitteilt. Ursache der Flammen war «unvorsichtiger Umgang mit Rauchwaren». Oder einfacher: Jemand hatte wohl eine nicht komplett ausgedrückte Zigarette achtlos weggeworfen.

Neben der Polizei stand an jeden Samstagmorgen auch die Feuerwehr Burgdorf im Einsatz.

(ber/sda)