Polizei-Ticker Bern

22. Juni 2018 12:52; Akt: 22.06.2018 12:52 Print

Auto überschlagen – Lenker verletzt

Verbrechen, Unfälle und Fahndungen aus den Regionen Bern, Solothurn und Freiburg im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »
22. Juni: Am Freitagmorgen sind bei Ittigen auf der A1 in Fahrtrichtung Zürich ein Lastwagen und ein Auto kollidiert. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker musste verletzt ins Spital gebracht werden. 21. Juni: In der Nähe des Bahnhofs Biel-Mett sind am Donnerstagmorgen drei Schafe von einem Intercityzug erfasst und getötet worden. Auf den Bahnverkehr hat der Vorfall nach Angaben der SBB keine grösseren Auswirkungen. 20. Juni: In Langenthal geriet in der Nacht auf Mittwoch ein Autounterstand in Brand. Die Feuerwehr Langenthal konnte das Feuer rasch löschen und so verhindern, dass die Flammen auf die Gebäude in unmittelbarer Nähe übergriffen. Der Unterstand sowie unter anderem zwei Autos und mehrere Velos wurden durch den Brand zerstört. 19 Juni: Die Berufsfeuerwehr der Stadt Bern konnte mit Hilfe der Feuerwehr Schwarzenburg drei Kühe, welche zuvor in ein Gülleloch in Mamishaus gefallen waren, retten. Die Tiere sind wohlauf. 18. Juni: In Biel haben fünf Unbekannte eine Frau (28) und ihre beiden Begleiter (je 36) geschlagen. Alle drei wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. 18. Juni: In Wittigkofen wurde in der Nacht auf Montag ein Bancomat aufgebrochen. Die Täter flüchteten laut Kapo in Richtung Tramwendeschleife Saali. 18. Juni: Wie ein Leser-Reporter berichtet, wurde am späten Sonntagabend in Spiegel bei Bern ein Hydrant umgefahren. Dadurch wurde ein Grosseinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Um 4 Uhr am Montagmorgen hatten die Feuerwehrleute die Wassermassen im Griff. Am Freitag, 15. Juni 2018, gegen 11 Uhr, fuhr bei Oberdorf ein Lastwagen auf der Zufahrtsstrasse vom Hinteren Weissenstein in Richtung Weissenstein. Die Bergung dauerte rund 12 Stunden. Am Freitagmorgen (15.06.2018) prallte ein italienischer Reisecar auf der A1 in Richtung Basel in die rechte Leitplanke. Dabei ... ... wurden vier Passagiere verletzt, zwei davon schwer. Warum der Chauffeur die Kontrolle über den Car verlor, ist noch unklar. 15. Juni: Die Kapo Freiburg nahm am Dienstag gegen 17 Uhr einen Mann wegen mehreren Diebstählen fest. Der 47-jährige, in der Region Freiburg wohnhafte Mann wurde beobachtet, wie er verschiedene Geschäfte in Bulle bestahl. Der Mann gestand seine Taten und neun Anzeigen gingen gegen ihn ein. 13. Juni: Freiburger Polizei erlaubt während der WM Fahrzeugumzüge bis eine Stunde nach Abpfiff. Die Behörden ersuchen jedoch die Fans, Vorsicht, Fairplay und gesunden Menschenverstand an den Tag zu legen.. 12. Juni: Ein fünfjähriges Kind ist am Dienstagnachmittag in Wünnewil FR aus dem dritten Stock eines Blocks gestürzt. Wie schwer seine Verletzungen sind, steht noch nicht fest. 12. Juni: In der Nacht auf Dienstag ist in einem Wohnblock in Burgdorf ein Brand ausgebrochen. Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen. Die Brandursache wird untersucht. 11. Juni: An der Burgdorfstrasse in Konolfingen kam es am Montagmittag zu einem Unfall. Ein Auto kollidierte seitlich-frontal mit einem in Richtung Dorfzentrum fahrenden Anhängerzug. Die 20-jährige Autolenkerin wurde bei der Kollision verletzt und musste nach der Betreuung durch Ersthelfer mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Fahrer und Beifahrer des Anhängerzugs blieben unverletzt. 11. Juni: Mann (24) stirbt in Emme: Passanten hatten den regungslosen Körper des Mannes nahe der Brückenunterführung Bernstrasse in Kirchberg im Wasser liegen sehen. Trotz sofortiger Hilfeleistungen verstarb der 24-jährige Afghane noch vor Ort. 10.Juni : Die Kantonspolizei Bern hat am rund ums Greenfield in Interlaken diverse Verkehrskontrollen durchgeführt. Mehrere Personen standen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Während des Festivals wurden fünf Personen wegen des Verdachts auf Diebstahl kontrolliert. 5. Juni: um 12.30 Uhr. 5. Juni: Das Feuer brach in der Küche einer Wohnung im 6. Stock aus. Die Feuerwehr musste drei Personen aus dem Gebäude bringen. 5. Juni: Verletzt wurde niemand, doch die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. 3. Juni: Ein 27-Jähriger Mann wurde am Samstag nach einem Überfall auf ein Lebensmittelgeschäft festgenommen, wie die Kapo heute mitteilte. Mit einer Gasdruckpistole bewaffnet bedrohte er die Angestellten und forderte Bargeld.Mehrere Polizeipatrouillen machten sich nach dem Überfall auf die Suche nach dem Mann, und dieser konnte dank Hinweisen wenig später festgenommen werden. 3. Juni: Streit gipfelt in Schuss: In Ittigen kam es am Samstagabend zu einer Streiterei und einer Schussabgabe. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Kantonspolizei Bern geht davon aus, dass der Mann den Schuss abgegeben hatte. 2. Juni: Alkoholisierter Autofahrer (20) rammt Kandelaber: In Riedholz SO kam am Samstagmorgen ein 20-jähriger Autofahrer von der Strasse ab und kollidierte mit einer Signalisationstafel und einem Kandelaber. Er verletzte sich dabei leicht. 2. Juni: Durch eine explodierte Batterie kam es am Freitag in Mur FR zu einem Brand. 1. Juni: In Breitenbach verlor am Freitag eine Frau die Kontrolle über ihr Auto und kollidierte mit einem Baum. Die 70-jährige Automobilistin von Brislach kollidiertemit Bäumen in der abfallenden Böschung. Dabei verletzte sich die Autolenkerin leicht. 1. Juni: Auf Höhe der Firma Riggenbach AG, kurz vor dem Bahnhof Olten Hammer, Es kam zu keinen Zugausfällen. 1. Juni : Die heftigen Regenfälle vom Donnerstagabend sorgten im Kanton Solothurn für zahlreiche Wassereinbrüche in Gebäude. Innerhalb von knapp vier Stunden musste die Feuerwehr achtzig Mal ausrücken. 1. Juni: In Brügg BE stürzte am Donnerstagnachmittag um 16:30 ein Lastwagen. Der Lenker konnte selbstständig aus der Führerkabine aussteigen und blieb unverletzt. Die Gründe, warum der Lastwagen stürzte, sind derzeit unbekannt und werden untersucht. 1. Juni: Auf halber Strecke zwischen Brienz und Meiringen und per Rettungshelikopter und Ambulanz hospitalisiert. 31. Mai: Ein . Die Kantonspolizei sucht Zeugen. 31. Mai: 30. Mai: Mutmassliche Diebinnen in flagranti erwischt: Die Kantonspolizei Bern hat Anfang Woche in Bern zwei mutmassliche Taschendiebinnen auf frischer Tat gefasst.Die 27-, beziehungsweise 21-jährigen Bulgarinnen wurden in Polizeiräumlichkeiten gebracht und vorläufig festgenommen. Weiterführende Abklärungen ergaben, dass die 27-jährige Frau zur Verhaftung ausgeschrieben ist. Sie wurde entsprechend ins Regionalgefängnis gebracht. Die 21-Jährige steht zudem im dringenden Verdacht, fünf weitere Diebstähle in Bern, Biel und Thun begangen zu haben. 29. Mai: Am Dienstagabend hat ein vermummter, mit Pistole bewaffneter Mann den Volg in Goldiwil überfallen. Er flüchtete zuerst zu Fuss und stieg dann in ein Auto ein. Dieses konnte die Polizei wenig später aufspüren und alle vier Insassen verhaftet. Am Dienstag, 29. Mai 2018, kurz nach 12 Uhr, kollidierte ein geländegängiger Toyota südlich von Oensingen frontal in einen vortrittsberechtigen Kleinwagen. In der Folge kollidierten die beiden Fahrzeuge mit einem Baum sowie einem Wegkreuz und kamen im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Der abgedrängte Kleinwagen landete dabei auf dem Dach. 29. Mai: – nun sucht die Kapo Freiburg mit einem Phantombild nach dem Mann. 26. Mai: Ein tonnenschwerer Sattelschlepper kippte auf der A1 bei Bern. Der Fahrer musste geborgen werden. Bei der A1 in Bern-Bethlehem ist ein Lastwagen umgekippt. Eine Person wurde verletzt. . Am Abend erlag die 83-jährige Frau im Spital ihren Verletzungen. 25. Mai wie schwer ist derzeit noch ungewiss. 23. Mai Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 60-jährigen Bosnier, eine 19-jährige Serbin sowie eine 15-jährige Italienerin. Ein weiterer Verdächtiger konnte fliehen. Am Sonntag kam es auf dem Schüpberg bei Schüpfen zu einem schweren Velounfall. Der 64-Jähirge Fahrer prallte gegen einen Baum und verstarb zwei Tage später im Spital. 22. Mai: In Schönried (Gemeinde Saanen) verstarb am Dienstagnachmittag ein 72-jähriger Schweizer bei einem Holzerunfall. Der Mann aus dem Kanton Bern war dabei, in einem Waldstück unterhalb der Talstation des Skilifts Hugeli Holzarbeiten auszuführen, als er sich dabei schwer verletzte. 22. Mai: Auf dem Zieglerareal in Burgdorf ist am Dienstagmorgen zu einem Fahrzeugbrand gekommen, wie die Kantonspolizei Bern bestätigt. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um ausgeschlachtete Autos, weswegen sich der Sachschaden in Grenzen halten dürfte. Die Feuerwehr Burgdorf hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. 21. Mai: In Lüterkofen SO brannte am Montagnachmittag ein Bauernhaus. Verletzt wurde dabei niemand. Die Schäden werden auf mehrere 10 000 Franken geschätzt. 18. Mai: In Ried bei Frutigen BE sind am Donnerstagabend ein Auto und ein Linienbus kollidiert. Der 20-jährige Autolenker wurde beim Unfall schwer verletzt. Zwei Unbekannte haben am Mittwochabend in Köniz einen Tankstellenshop überfallen.Sie konnten flüchten. Einer 58-Jährigen wird vorgeworfen seit 2013 über elf Kilo Heroin sowie grössere Mengen Kokain und Marihuana beschafft, gelagert und im Raum Oberland verkauft zu haben. Ein Unbekannter versuchte am Dienstagabend ein Lebensmittelgeschäft in Koppigen BE auszurauben. Nachdem die Tat gescheitert war, floh er in Richtung Recherswil. In Riggisberg BE geriet am Dienstagvormittag der Dachstock eines Bauernhauses in Vollbrand. Menschen und Tiere kamen keine zu Schaden. Am Samstag hat eine unbekannte Täterschaft in einem Waldstück bei Studen zwei Zwergkaninchen ausgesetzt, wie die Polizei am 15.Mai mitteilte. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen wegen Tierquälerei aufgenommen und sucht Zeugen. Im Raum Olten wurde in der Nacht auf Montag eine Prostituirte in einem Auto mit einem Messer bedroht und verletzt. Nachdem Passanten dies bemerkten und einschritten, floh der noch unbekannte Täter mit dem Auto. Die Polizei sucht Zeugen. Bei einer heftigen Frontalkollision verletzten sich in der Nacht auf Dienstagvier Personen. Die teils Schwerverletzten wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Auf der Jurastrasse in Luterbach SO war am Freitagabend mutmasslich ein junger Brite innerorts mit 113 km/h unterwegs Auf der Thunstrasse zwischen Konolfingen und Oberdiessbach wurde am Freitagabend ein Autofahrer mit 141 km/h statt der erlaubten 80 km/h aus dem Verkehr gezogen. Am Samstagabend, 12. Mai, überfiel dieses Diebespaar kurz vor 21 Uhr den Aperto-Shop der Shell-Tankstelle in Burgdorf. Die Polizei sucht Zeugen oder Personen, die Angaben zu den Tätern machen kann. Das Diebespaar hatte eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Sie flüchteten mit der Beute. Niemand wurde verletzt. In der Nacht auf Sonntag den 13.Mai musste die Feuerwehr in Port bei Biel gleich zweimal ausrücken. Zuerst brannten die Fassaden eines Gartenhauses im Schrebergarten Höhe Mehrzweckhalle. Etwas später brannte es an der Brüggstrasse bei der Bushaltestelle Tiefenmatt. Am Freitagmorgen ist in Kirchdorf ein Traktor im Bereich der Kiesgrube einen Abhang am Waldrand hinunter geraten. Der Lenker wurde beim Unfall so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. In einer Tiefgarage in der Freiburger Innenstadt wurden in der Nacht auf Mittwoch mehrere Autos von Vandalen beschädigt, wie die Kapo Freiburg mitteilt. Der mutmassliche Täter sitzt derzeit in U-Haft. Im Länggass-Quartier brannte am Donnerstagabend ein Auto. Eine Leser-Reporterin spricht von einer grossen, schwarzen Rauchwolke, die schon von weitem zu sehen gewesen sei. Am Mittwochabend ist es in Albligen zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt und mit der Rega ins Spital geflogen. Auf dem Campingplatz in Aarburg brannte am 10. Mai ein Wohnwagen lichterloh. Personen kamen keine zu Schaden. An der Schüss in Biel wurde am 7. Mai in Mann von drei Unbekannten beraubt und verletzt. Eine 68-Jährige stürzte am 8. Mai bei der Tramstation Holenacker in Bümpliz mit dem Velo und verletzte sich dabei schwer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Liveticker im Popup

(20 Minuten)