Tragödie in Grenchen

26. April 2018 09:31; Akt: 26.04.2018 20:07 Print

Vater fällt mit Mädchen (8) aus viertem Stock

Am Donnerstagmorgen sind zwei Personen aus dem obersten Stock eines Wohnhauses gefallen. Dabei soll es sich um den Vater und dessen achtjährige Tochter handeln. Was steckt dahinter?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagmorgen wurden die Anwohner des Monbijou-Quartiers in Grenchen von den verzweifelten Schreien einer Frau geweckt: Um etwa 7 Uhr fiel ihr Mann (40) mit der achtjährigen Tochter aus dem vierten Stock eines Wohnhauses – nach dem Sturz aus rund 10 Meter Höhe seien sie auf dem Boden vor dem Mehrfamilienhaus aufgeprallt. Beide zogen sich dabei schwere Verletzungen zu.

«Der Mann war nach dem Aufprall nicht mehr bei Bewusstsein», weiss ein Nachbar. Das Mädchen hingegen sei noch ansprechbar gewesen: «Es konnte sich noch kurz mit seiner Mutter unterhalten, bevor es ins Spital geflogen wurde.» Auch der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht.

Polizei ermittelt

Während man im Quartier davon ausgeht, dass der Mann absichtlich aus dem Fenster gesprungen ist, ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Derzeit sei noch unklar, wieso die beiden aus dem Fenster des Wohnhauses gefallen seien. Auch eine mögliche Dritteinwirkung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Spurensicherung stand nach dem Vorfall im Einsatz, das Gelände wurde dafür grossräumig abgesperrt.

(miw / rc)