Blüht ihnen die Bierdusche?

27. Mai 2018 11:52; Akt: 27.05.2018 17:43 Print

YB-Fans schnappten Zürchern die Tickets weg

Weil das Ticket-Kontingent in Bern aufgebraucht war, ergatterten sich Berner Fans noch die letzten Billette im FCZ-Fanshop. Dies ärgert nun die Gästefans.

Bildstrecke im Grossformat »
De Fanmarsch der Berner führte durch die Altstadt. Über die Nydeggbrücke ging es zum Stade de Suisse. Der Marsch wurde von einem Polizeiaufgebot begleitet. Der Berner Fanspaziergang blieb friedlich. Es wurde gesungen und immer wieder wurden Fackeln gezündet. Über der Altstadt hingen teilweise dichte Rauchschwaden. Auf der Marschroute wurde immer wieder Feuerwerk gezündet. Die YB-Fans zogen über die Nydeggbrücke. Die Zürcher Fans starteten ihren Marsch in der Länggasse. Auch auf der Zürcher Seite wurde einiges Material abgebrannt. Es wurden Zwischenhalts bei Imbissbuden und Tankstellenshops gemacht. Die Zürcher liefen via Länggasse durchs Nordquartier zum Stade de Suisse. Rund um den Falkenplatz blieb Müll liegen. Mehrere hundert FCZ-Fans marschierten etwa zeitgleich vom Falkenplatz los in Richtung Stadion. Auch vereinzelte Regentropfen konnten der guten Stimmung nichts anhaben. Mit Feuerwerk und lautem Gesang zogen die Berner Fans durch die untere Altstadt. Auch hier haben sich mehrere hundert Fans versammelt. Zeitgleich haben sich die YB-Fans auf dem Bärenplatz für den Abmarsch bereit gemacht. Auf dem Falkenplatz formierten sich die Zürcher für den Marsch zum Stade de Suisse. Mehrere hundert Supporter strömten vom Bahnhof zum Falkenplatz. Kurz nach 10 Uhr sind die FCZ-Fans in Bern eingetroffen. Bevor die Extrazüge aus Zürich eingetroffen sind, war an der Sidlerstrasse, wo sich die FCZ-Fans versammeln, nicht viel los. Nur vereinzelte Polizisten sind zu sehen. Urs und Jüre verfolgen YB seit Jahrzehnten. Dass man heute das Double schafft, ist ihnen wichtig. «Grosse Nervosität, grosse Vorfreude». So fassen Astrid, Kevä und Alain ihre Gemütslage zusammen. Die Stärkungen für diesen Fussballsonntag reichen von Kaffee und Gipfeli bis zu Bier. Bereits ab 9 Uhr haben sich YB-Fans auf dem Bärenplatz versammelt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein FCZ-Fan wünscht den Berner Fussballanhängern eine so gewaltige Bierdusche, «dass diese bis Weihnachten noch eine Fahne haben werden.» Grund für diese Verwünschung: Die YB-Fans haben den Zürchern etliche Tickets für den Cupfinal im Stade de Suisse weggeschnappt.

Da in Bern das YB-Kontigent innert Kürze ausverkauft war, besorgten sich Berner ihre Tickets direkt im FCZ-Fanshop in Zürich. Wie der «Sonntags Blick» berichtet, fiel diese Tickethamsterei in fremden Gefilden aber den blau-weissen Anhängern auf. Man wolle im FCZ-Sektor nun nach gelb-schwarz gekleideten Fans Ausschau halten – manche drohen dabei sogar mit der Eskalation.

Krach am Match

Während dem Match im Stade de Suisse kam es im gemischten Sektor C tatsächlich zu Auseinandersetzungen zwischen YB- und FCZ-Fans. «Erste YB-Fans werden verjagt und mit Bier geduscht», beobachtete ein Blick-Reporter. Die Security habe versucht, die Lage zu beruhigen.

(miw)