SBB-Strecke Bern-Zürich

12. Dezember 2012 05:08; Akt: 12.12.2012 10:13 Print

Entgleisung bei Lenzburg stört Pendler-Verkehr

Ein leerer Regionalzug ist kurz nach Mitternacht bei Lenzburg mit einem Postzug kollidiert und dabei entgleist. Auf der Strecke Bern-Zürich muss mit Verspätungen gerechnet werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Bahnhof Lenzburg ist es kurz nach Mitternacht zu einer Streifkollision zwischen einem leeren Regionalzug und einem Postzug gekommen. Nach Angaben der SBB wurde dabei niemand verletzt. Auf der Strecke Bern-Zürich müsse jedoch mit Verspätungen gerechnet werden.

Der letzte Regionalzug, der von Muri nach Aarau unterwegs war, verliess den Bahnhof Lenzburg, nachdem er dort angehalten hatte. Gleichzeitig passierte ein von Zürich kommender Güterzug den Bahnhof ohne Halt. Einige hundert Meter von den Perrons entfernt prallte die Lokomotive des Güterzugs bei einer Weiche in die Seite des Regionalzugs. Dieser wurde aus den Schienen gedrückt, worauf er einen Betonpoller streifte, teilt die Kantonspolizei Aargau mit. Auch die Lokomotive des Güterzugs entgleiste.

Schaden: Mehrere 100'000 Franken

Glücklicherweise haben sich keine Fahrgäste in dem Zug befunden. Die einzigen involvierten Personen, die beiden Lokführer, blieben unverletzt. SBB-Sprecher Christian Ginsig rechnet mit einem Sachschaden von mehreren 100'000 Franken. Die Ursache des Zusammenstosses ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST) noch in der Nacht ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Auf ihrer Webseite informiert die SBB über Einschränkungen und Umleitungen. Gemäss SBB-Mediensprecher Ginsig kommt es zu Verspätungen von bis zu 15 Minuten. Die Fernverkehrszüge IR Basel - Zürich HB - Chur fallen zwischen Aarau und Zürich HB aus. Wann die Störung behoben wird, ist noch nicht bekannt.

(rey/sda)