Hauptbahnhof Zürich

17. April 2012 15:43; Akt: 17.04.2012 16:19 Print

Kaputtes Gleis führt zu Behinderungen

Das S-Bahn-Netz zwischen Zürich HB und Stadelhofen war wegen einer Störung für mehrere Stunden nur beschränkt befahrbar. Zudem blieb ein Zug im Tunnel stecken. Für die Pendler war Geduld angesagt.

storybild

Zwischen Zürich HB und Stadelhofen harzte es am Morgen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein beschädigtes Gleis im Tunnel zwischen dem Hauptbahnhof Zürich und Stadelhofen hat am Dienstagmittag zu Verspätungen im Zürcher S-Bahn-Verkehr geführt. Die Reparaturarbeiten dauerten rund drei Stunden. Der Fernverkehr war von der Störung nicht betroffen.

Der Bahnhof Museumstrasse war nur beschränkt befahrbar. Die S16 fiel zwischen HB und Tiefenbrunnen aus, die S15 zwischen Zürich HB und Rapperswil. Dafür hielten die Züge der S7 ausserplanmässig in Tiefenbrunnen.

Wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage sagte, hat sich im Tunnel ein so genannter «Schienenbruch» ereignet, der zu einem Riss im Gleis führte. Eine Gefahr sei damit jedoch nicht verbunden gewesen.

Zug mit 150 Passagieren bleibt im Zimmerbergtunnel stecken

Wegen einer defekten Lok ist am Dienstagnachmittag kurz nach 14 Uhr ein Interregio der SBB im Zimmerbergtunnel bei Zürich steckengeblieben. An Bord befanden sich rund 150 Passagiere.

Der Zug war vom Flughafen Zürich in Richtung Luzern unterwegs. Da der Lokführer den technischen Defekt nicht selbst beheben konnte, wurde ein Lösch- und Rettungszug aufgeboten, wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage sagte.

Daraufhin gelang es, die Lok wieder zu starten. Der Zug fuhr in den Hauptbahnhof Zürich zurück. Für die Passagiere ergab sich eine Verspätung von rund 90 Minuten.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Betroffener Pendler am 17.04.2012 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber 2x im Jahr 90min Verspätung

    als 2x am Tag 15 Minuten Stau. Im Gegensatz zu den notorischen Autofahrern unter meinen Kollegen bin ich (fast) immer pünktlich um 8 im Büro.

    einklappen einklappen
  • Toni Meierhans am 17.04.2012 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Immer dasselbe...

    Beim Kassieren ist die SBB schnell - bei Problemen ihrerseits nehmens sie's gemütlich. Es ist eine grosse Kunst, ohne schlechtes Gewissen, die Taschen der Zugbenutzer mit überrissenen Preisen und Bussen zu plüdern.

  • Zürich hb am 17.04.2012 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglich verspätung

    Ist ja schon ok, wenn man nicht täglich 5 min verspätung mit dem IR hat und deshalb 30min auf den Anschluss warten muss! Durchsage vom Zugbegleiter meistens: "wegen überlastung des Schienennetztes in Zürich, konnten wir verspätet losfahren!!! Da bin ich sogar mit dem Auto über den West- und Nordring noch schneller und immer etwa gleich schnell!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni Meierhans am 17.04.2012 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Immer dasselbe...

    Beim Kassieren ist die SBB schnell - bei Problemen ihrerseits nehmens sie's gemütlich. Es ist eine grosse Kunst, ohne schlechtes Gewissen, die Taschen der Zugbenutzer mit überrissenen Preisen und Bussen zu plüdern.

  • Zürich hb am 17.04.2012 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täglich verspätung

    Ist ja schon ok, wenn man nicht täglich 5 min verspätung mit dem IR hat und deshalb 30min auf den Anschluss warten muss! Durchsage vom Zugbegleiter meistens: "wegen überlastung des Schienennetztes in Zürich, konnten wir verspätet losfahren!!! Da bin ich sogar mit dem Auto über den West- und Nordring noch schneller und immer etwa gleich schnell!

  • Peschä am 17.04.2012 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Einwanderung, mehr Verkehr,...

    ... mehr Störungsanfälligkeit, mehr Kollaps. Daran werden wir uns mehr und mehr gewöhnen müssen, wenn wir zulassen, dass die Bevölkerungsdichte immer mehr zunimmt.

    • genau am 17.04.2012 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      genau

      genau.......auf der Strasse, sowie auch auf dem Gleis.

    einklappen einklappen
  • j.h. am 17.04.2012 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Stoerung nicht behoben

    Die stoerung ist keinesfals behoben und es ist jetzt 16.56 am dienstag 17.4.2012!

  • Betroffener Pendler am 17.04.2012 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber 2x im Jahr 90min Verspätung

    als 2x am Tag 15 Minuten Stau. Im Gegensatz zu den notorischen Autofahrern unter meinen Kollegen bin ich (fast) immer pünktlich um 8 im Büro.

    • Thomas am 17.04.2012 16:10 Report Diesen Beitrag melden

      @Pendler

      Haha. Dann fahren sie mal über Wetzikon. 3-4 Mal pro Woche bis zu 10 Minuten Verspätungen führt jedes Mal dazu, dass man den Anschluss verpasst und deswegen 3-4 Mal pro Woche 30 Minuten Verspätung hat. Mit dem Auto ist mandefinitiv pünktlicher und schneller am Ziel!

    • hans am 17.04.2012 16:14 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht mehr betroffener autofahrer

      Naja kommt auch darauf an wenn man los fährt wenn du um 7uhr den zug/bus was auch immer nimmst und um 8 im büro bist oder ob ich um halb 8 ins auto steige un um 8:05 im büro bin...

    • s.t. am 17.04.2012 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      bravo

      mitarbeiter des monats :-)

    • D.M. am 17.04.2012 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      richtige einstellung

      Genau die richtige einstellung ;) Aber es stimmt. Und besser für die Umwelt ist es auch.

    • Tim Ranos am 17.04.2012 16:40 Report Diesen Beitrag melden

      Lieber täglich 30min länger...

      im auto sitzend dahinschleichen, als 1h im überfüllten (im sommer nach schweiss stinkendem) Zug stehen zu müssen! Und trotzdem bin ich (fast) immer pünktlich im Büro.

    • Pendler am 17.04.2012 16:42 Report Diesen Beitrag melden

      Lieber 2x im Jahr 90min Verspätung

      Bin deiner Meinung. Wenn ich dann bedenke, wie es mir damals mit dem Reifenschaden ging. Aaahhh Da hast du verspätung und noch mehr ärger.

    • Pendler am 17.04.2012 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ebenfalls

      Sehr guter Beitrag, ist bei uns genauso!

    • Peter (kinsky) Kälin am 17.04.2012 19:24 Report Diesen Beitrag melden

      würde ich sofort unterschreiben

      leider jedoch sind die Verspätungen,täglich bis zu zehn Minuten,auf der Strecke Zug - Erstfeld,eher eine Garantie,als ein Zug ,der nach Fahrplan fährt.Leider aber fahren die Anschlussbusse pünktlich :-(

    einklappen einklappen