Energy Challenge Energie Schweiz AXA MCH 20 Minuten Brack.ch Volvo Diamant

Energy Challenge

23. Juni 2017 09:06; Akt: 23.06.2017 09:20 Print

So überstehen Sie die heissen Nächte

Tropennächte können die Schlafqualität reduzieren. Hier gibt es Tipps gegen die Hitze im Schlafzimmer.

Bildstrecke im Grossformat »
Mit den nachfolgenden Tipps werden Sie beim Stichwort «heisse Nächte» hoffentlich nicht mehr an stickige Schlafzimmer, verschwitzte Pyjamas und unruhige Träume denken müssen. Im Bild Marylin Monroe im Film «Das verflixte siebte Jahr». Ein gut isoliertes Haus sorgt im Winter nicht nur für tiefere Heizkosten, sondern schützt im Sommer auch vor Hitze. Gebäude mit heller Fassade werden weniger heiss als Häuser mit dunklen Aussenwänden. Noch besser ist eine begrünte Fassade, weil Pflanzen bei der Verdunstung Kälte abgeben. Schattenspendende Bäume vor dem Fenster helfen ebenfalls beim Kühlen. Mithilfe dieses Tipps sollte eine zwei bis drei Grad unter der Aussentemperatur liegende Raumtemperatur erreicht werden können. Im Bild ist eine kunstvoll verzierte Aussenfassade in Herisau (AR) zu sehen. Schliessen Sie tagsüber die Läden und lassen Sie die Storen oder Markisen herunter – auch auf der sonnenabgewandten Seite. Falls Sie keinen aussen liegenden Sonnenschutz haben, helfen auch Vorhänge. Diese sind allerdings deutlich weniger wirksam als Aussenstoren. Öffnen Sie entweder vor dem Schlafengehen oder gleich nach dem Aufstehen alle Fenster, um die Wohnung durchzulüften. Zu diesem Zeitpunkt sind die Aussentemperaturen tiefer als diejenige in Ihren vier Wänden. Schalten Sie alle elektrischen Geräte aus, die nicht dringend benötigt werden. Computer, Fernseher, Kaffeemaschine und Waschmaschine produzieren auch im Standby-Betrieb Wärme. Hängen Sie abends feuchte Tücher oder Leintücher im Schlafzimmer auf. Es bietet sich zum Beispiel an, am Abend Handtücher zu waschen und diese zum Trocknen in der Wohnung aufzuhängen. Wenn die Tücher trocknen, wird der Luft Wärme entzogen und es entsteht sogenannte Verdunstungskälte. Am besten funktioniert der Trick abends, wenn die Fenster geöffnet sind und die Verdunstungskälte durch den Luftzug in den Räumen verteilt wird. Eine weitere Möglichkeit ist es, Vorhänge nass zu machen. Bei schwülen Wetterbedingungen kann der Tipp allerdings kontraproduktiv sein, da die an sich schon feuchte Luft noch feuchter wird. Duschen Sie abends lauwarm. Auf kalte Duschen sollte verzichtet werden, dadurch wird der Kreislauf nämlich zu sehr angekurbelt und man schwitzt noch mehr. Legen Sie Ihr Pyjama vor dem Zubettgehen in einem Plastiksack ins Eisfach. Nach dem Anziehen wirkt die Kälte des Textils angenehm erfrischend auf den Körper. Wem trotz gekühltem Schlafanzug immer noch heiss ist, kann eine Wärmeflasche mit kaltem Wasser füllen und diese mit ins Bett nehmen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz werden laut einer Untersuchung von Energie Schweiz rund acht Milliarden Kilowattstunden Strom für das Kühlen von Privathäusern, Büros und Läden verbraucht. Das sind 14 Prozent des gesamten inländischen Elektrizitätsverbrauchs.

Umfrage
Machen Ihnen die warmen Temperaturen in der Nacht zu schaffen?
38 %
49 %
12 %
1 %
Insgesamt 1999 Teilnehmer

Gleichzeitig reduzieren sogenannte Tropennächte mit Aussentemperaturen von mehr als 20 Grad Celsius die Schlafqualität.

Die Tipps in der Bildstrecke helfen dabei, dass Ihre Wohnung auch ohne Klimaanlage oder Ventilator nicht zur Sauna wird und Sie sich nachts erholen können.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cornichon am 23.06.2017 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pyjama

    Wer bei der Hitze noch einen Pyjama trägt, dem ist eh nicht mehr zu helfen!

    einklappen einklappen
  • Botti am 23.06.2017 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also

    ich schlaf seit 2 nächten auf dem balkon, hab selten so gut geschlafen.

    einklappen einklappen
  • Der Geniesser am 23.06.2017 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pijama

    Aber das Bild mit den 2 Frauen und dem Pijama: Mit denen beiden würde ich mich auch gerne vergnügen... :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sepp Trub am 24.06.2017 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso auf den Komfort verzichten?

    Fuer uns, immer A/C einschalten und gut schlafen bei 23.5C. Ca. 4x pro Nacht, die kuehle, leise Brise fuer ca. 10Min. Nur so gehts, liebe Eidgenossen. Lieber etwas Komfort, anstatt Uusgang und Chaeffele.

    • Atlantica am 24.06.2017 22:27 Report Diesen Beitrag melden

      No A/C

      Bei uns sind 20 /24 die Nächte , der Wind vom Atlantik fühlt sich angenehm an , das klima arbeitet dem klima zur Hand , zudem wird beste Atemluft zu uns geführt , das ist mehr als Komfort , das ist allererste Sahne

    einklappen einklappen
  • Storybild am 24.06.2017 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Mit den zwei Hübschen

    auf dem Storybild bekommt der Ausdruck "heisse Nächte" eine zusätzliche Bedeutung...

    • Erich Ender am 24.06.2017 22:00 Report Diesen Beitrag melden

      sind beide von Belarus

      @Storybild: Kenne die Beiden, tolle Tantra-Massage mit Prostate, Kreis 4, Neugasse 12, 3.Etage, links,...Sfr. 100/fuer beide. Sind von Belarus.

    einklappen einklappen
  • Erika am 24.06.2017 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eisbeutel

    Wenn es allzu schlimm wird kühle ich mich mit Eisbeuteln. In Tuch wickeln!

  • Bachel am 24.06.2017 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aktive Kühlung der Matratze

    Also ich empfehle eine aktiv kühlende Matratzenunterlage. Einfach genial. Zwar steht dann ein Gerät beim Bett und braucht Strom. Aber dafür bleibt die Matratze richtig kühl. Immer, egal, wie warm es ist. Stichwort Vento Sana.

    • Leserin* am 24.06.2017 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bachel

      Her damit...! :)

    einklappen einklappen
  • Dr Nidwaldner am 24.06.2017 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht doch noch gut?

    Das Problem kommt von unten, liegt man doch auf einer isolierenden und Wärme stauenden Matraze. Vielleicht wäre eine Hängematte besser? Ich finde bis 23/24 Grad gehts. In Spanien, gerade in Städten, ist die Hitze teils nachts über 30 Grad, Lösung, wenns nicht mehr geht stehen die auf, duschen kalt und legen sich nass wieder hin. Keine Angst, die Matratze kriegt bei 23 grad und mehr keinen Schimmel...