Chemieunfall

28. Mai 2010 20:47; Akt: 28.05.2010 22:45 Print

Übler Gestank in Biberist

Wegen eines Zwischenfalls in einem Chemiebetrieb in Biberist SO mussten die Anwohner in der Umgebung des Schützenwegs vorübergehend Fenster und Türen geschlossen halten.

Fehler gesehen?

Am Freitagabend ist beim Kunststofftechnologiebetrieb Belland aus einem Kessel eine grössere Menge Säure ausgelaufen. Dadurch bildete sich eine penetrant riechende Duftwolke, die sich in der Region ausbreitete. Verletzt wurde laut der Kantonspolizei Solothurn niemand.

Es bestand nach Auskunft von Experten keine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt. Aus ungeklärten Gründen flossen aus einem Behälter Acrylsäure aus, die einen stark riechenden Geruch entwickelte. Die Feuerwehr half beim Auslüften des Gebäudes. Durch den Vorfall kam es in der Umgebung des Unternehmens zu Geruchsbelästigung der Anwohner.

Die Anwohner wurden über das Radio über das Ereignis orientiert und dazu aufgefordert, Fenster und Türen zu schliessen und das Haus oder die Wohnung nur in dringen Fällen zu verlassen. Um 20 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.

(sda)