Wegen Sekundenschlaf

19. August 2012 11:39; Akt: 19.08.2012 16:20 Print

Lieferwagen auf der A1 umgekippt

Am Sonntagmorgen ist ein Lieferwagen bei Gunzgen SO in eine Leitplanke geknallt und umgekippt. Der übermüdete Fahrer blieb unverletzt, es entstand aber ein erheblicher Sachschaden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Lieferwagen-Fahrer verunfallte am Sonntagmorgen auf der A1. Er war auf dem Weg nach Bern, als er bei der Raststätte in Gunzgen kurz einnickte und gegen eine Baustellen-Begrenzung knallte. Der Wagen mit ausländischem Kennzeichen kippte über die Leitplanke.

Leser-Reporter Guido Bösiger war auf dem Weg an den See, als er am Unfall vorbeifuhr. «Die Polizei war bereits vor Ort und der Stau nur noch gering.»

Andreas Mock, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn, bestätigt den Unfall. «Der Chauffeur hatte einen Sekundenschlaf und verlor die Kontrolle über seinen Wagen.» Es waren keine anderen Fahrzeuge vom Unfall betroffen, eine Fahrspur musste jedoch kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden.

Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

(dwi)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren