Sportwagen zieht Kürzeren

20. November 2012 16:10; Akt: 20.11.2012 16:37 Print

Porsche kollidiert mit Zug - 70'000 Franken Schaden

Glück hatte eine 54-jährige Fahrerin eines Porsches, als sie in Berikon AG mit einem Zug der Bremgarten-Dietikon-Bahn kollidierte: Sie verletzte sich nur leicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Eine 54-jährige Autolenkerin ist am Montagabend mit einem Zug der Bremgarten-Dietikon-Bahn (BDWM) zusammengestossen. Ihr Auto wurde vom Zug frontal erfasst und rund 20 Meter weggeschleudert. Die Fahrerin wurde leicht verletzt ins Spital gebracht.

Die rund 30 Passagiere des BDWM-Zuges mussten in einen Ersatzbus umsteigen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der Zug wurde kaum beschädigt, blieb jedoch während anderthalb Stunden blockiert.

Die Polizei geht davon aus, dass die Autolenkerin das Lichtsignal an der Kreuzung missachtete, wie Mediensprecher Roland Pfister auf Anfrage sagte. Da es sich beim Unfallauto um einen Sportwagen handelt, beläuft sich der Sachschaden auf rund 70'000 Franken.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Muster am 21.11.2012 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hihi

    Sorry, aber ich kann mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneiffen.

  • Beni am 21.11.2012 00:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Porsche

    Auch die Reichen haben probleme vieleicht nicht das Geld aber sonst andere probleme !!!

  • Sorton am 20.11.2012 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armer Porsche

    Neid muss eine Schönes Gefühl sein :-) Schade ums Auto , die Bahn ist doch ... Egal

  • Motors am 20.11.2012 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Sportwagen"???

    bitte nicht übertreiben. es ist nur ein Porsche Boxter, dann noch der alte..

    • GT3RS am 20.11.2012 19:40 Report Diesen Beitrag melden

      Immer die Erbsenzähler

      Was soll es sonst sein ein Coupé Cabriolet????? Ist doch an den Haaren hergezogen. Kannst Du den bar bezahlen? Dann gehörst du schon zu den Vermögenden.

    • Zuger am 20.11.2012 20:20 Report Diesen Beitrag melden

      Porsche Boxster (981)

      Auch wenns unwichtig ist, bei dem hier geschrotteten Porsche Boxster handelt es sich um das aktuelle 981er Modell. Und ja, es ist ein Sportwagen (Mittelmotor, gutes Gewichts/Leistungsverhältnis).

    • rs4 b5 am 20.11.2012 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Sportwagen stimmt

      nicht zu verwechseln mit einem Rennwagen ;-)

    • mike am 20.11.2012 21:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      schrottkarre

      das ist eine schrottkiste kein porsche haha da ist mein passat noch besser

    • Student am 20.11.2012 21:38 Report Diesen Beitrag melden

      Wer denn nicht?

      Ich kann den als 21 jähriger Student sogar in bar bezahlen.

    • Carrera-Fan am 20.11.2012 21:49 Report Diesen Beitrag melden

      Nix Erbsenzähler

      einen Porsche Boxter der ersten Generation gibt es schon ab 20'000.- und das ist nicht der günstigste. Also da muss man nicht zu den Vermögenden gehören, um sich so einen Porsche zu leisten. Nein, vom Unterhalt erst recht nicht!!

    • Boxster am 20.11.2012 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Gehts noch?

      Der Porsche Boxster kein Sportwagen? Gehts noch? Hast ihn wahrscheinlich noch nie gefahren, sonst wärst du gar nicht auf die Idee gekommen, so einen völlig an den Haaren herbeigezogenen Kommentar zu schreiben.

    • Barbara am 20.11.2012 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Tüpflischisser

      Richtig heißt er Boxster und ist ein langweiliges Frauenauto...

    • Ferdinant P. am 20.11.2012 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Na und...?

      Und es ist doch auch total Hupe ob das jetzt ein Porsche oder ein Subaru war! Hauptsache es ist kein grosser Personenschaden entstanden! Dass man jetzt gleich die Automarke so inszeniert ist doch totaler Schwachsinn...

    einklappen einklappen
  • Laila am 20.11.2012 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Porsche kann nix dafür

    Ob porsche oder nicht.... Man sollte sich doch besser mal überlegen wie sowas passiert, und warum es immernoch bahnübergänge ohne barrieren gibt!!

    • René Schaad am 20.11.2012 20:18 Report Diesen Beitrag melden

      Ohne Barrieren?!

      Anhalten,links und rechts schauen,Fenster runter und die Ohren spitzen. Und dann wäre eigentlich ein Bahnübergang ohne Schranken kein problem!! Na ja,aber eben. Führerausweis besitzen und Autofahren können sind 2 ganz verschiedene Sachen!

    • Phil am 20.11.2012 22:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Laila

      Die besagte Kreuzung ist eine ziemlich grosse und übersichtliche Kreuzung. Da muss man mit den Gedanken schon ganz weit weg sein um die Ampel nicht zu sehen. Dazu muss ich jedoch auch erwähnen das ich hier tag täglich Autos beobachten kann welche noch bei Rot über die Kreuzung flitzen. Meist allerdings weil es alle sooooo eilig haben, denn hier kann es schon mal vorkommen das man 3 oder 5 Minuten steht, da die Strasse je nach Uhrzeit pro Stunde 8 bis 12 mal vom Zug gekreuzt wird.

    • Ff am 21.11.2012 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mauer drum herum?

      Und wieso es noch Autofahrer ohne Verstand gibt. Muss die Allgemeinheit teure Infrastruktur bezahlen, nur weil einzelne wenige ihr Verhalten nicht im Griff haben.

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren