Fantrikots

09. Juni 2018 16:33; Akt: 09.06.2018 17:36 Print

«Damit provoziert Dosenbach die Kosovaren»

Leser-Reporter L. S. ist wütend. Im Dosenbach hat der Kosovare ein Trikot entdeckt, dessen Design ihm missfällt. Der Händler hat mittlerweile reagiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das hätte ich nie von Dosenbach erwartet», sagt L. S.* (21) aus Genf. «Viele Kosovaren kaufen hier ein und nun das.» Der junge Mann ist wütend, dass das Unternehmen Trikots der serbischen Nationalmannschaft verkauft, auf deren Landes-Logo Kosovo immer noch zu Serbien gehört.

Umfrage
Bist du für die WM mit einem Fanshirt ausgerüstet?

Er habe die T-Shirts per Zufall entdeckt, als er mit einem Freund in der Stadt Genf unterwegs gewesen sei. «Weiss denn Dosenbach nicht, dass wir seit 2008 ein unabhängiger Staat sind? Damit provoziert Dosenbach die Kosovaren. Auch mein Freund war wütend. Er wollte die Trikots sogar entfernen.»

Trikot kann eingetauscht werden

«Wir können den Ärger unserer kosovarischen Kunden nachvollziehen. Als Sofortmassnahme haben wir den Rückzug der kompletten Menge aus dem Sortiment angeordnet», erklärt Dosenbach-Sprecher Marco Greco. Kunden, die bereits ein Trikot gekauft hätten, könnten dieses in jeder Filiale gegen einen anderen Artikel eintauschen oder den Kaufpreis zurückfordern.

Bisher seien bei Dosenbach keine Beschwerden eingegangen. «Beim Einkauf von Markenartikeln liegt die Verantwortung für das Qualitätsmanagement beim Lieferanten. Wir bieten mehrere tausend Produkte von unterschiedlichen Produzenten an.» Das Serbien-Fanshirt der Marke Kappa werde auch von anderen Händlern verkauft.

*Name der Redaktion bekannt.

(qll/pam)