Stäfa

01. März 2018 09:49; Akt: 01.03.2018 18:51 Print

Vermisste Mädchen wurden gesund gefunden

von Simon Ulrich - In Stäfa wurden die 12-jährige S. und die 9-jährige M. vermisst. Nun wurden die beiden Mädchen aufgegriffen.

S. und M. kamen am Dienstag nicht in der Schule an. Hier leben die beiden Mädchen. (Video: sul)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei Zürich suchte nach der 12-jährigen S. und der 9-jährigen M. Sie leben in einem Kinderheim in Stäfa. Nachdem sie am Dienstagmorgen nicht in der Schule aufgetaucht waren, informierte die Heimleitung die Polizei.

M. wird von Bekannten als offen, kommunikativ und neugierig beschrieben. «S. ist eher etwas ängstlich», sagt eine Frau, die die Kinder kennt.

Heute Donnerstag wurden die beiden Mädchen im Bezirk Affoltern aufgrund von Hinweisen wohlbehalten aufgefunden, wie die Polizei mitteilt.

Kinder zur Schule begleitet

Sie seien aus freien Stücken ausgerissen, so die Polizei. Viele Mütter in Stäfa hatten heute dennoch Angst und haben ihre Kinder zur Schule begleitet. «Es wäre nicht das erste Mal, dass in Stäfa ein Kind mitgenommen wird», sagt eine Mutter.

«Die beiden sind früher schon zusammen ausgerissen», sagen mehrere Bekannte. Das letzte Mal seien sie zu ihrer Mutter zurückgekehrt. Das Kinderheim, in dem die beiden leben, wird von der Stäfner Bevölkerung als offen und transparent bezeichnet.

Das Verschwinden von S. und M. beschäftigte auch ihre Schulkameraden. Die betroffenen Klassen werden daher durch Schulsozalarbeiter betreut, wie Schulleiter Kurt Weber sagt.