Frau trainiert Jungs

12. Oktober 2017 09:33; Akt: 12.10.2017 09:33 Print

«Ich muss oft sagen, dass ich hier der Chef bin»

Weil immer mehr Kinder Fussball spielen wollen, sollen Frauen als Trainerinnen in die Bresche springen. Eine von ihnen erzählt, wie sie sich durchsetzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Children Training Soccer in a sport field

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Sportanlage Milandia gibt es dieses Jahr eine Premiere: Erstmals findet ein reiner Juniortrainerinnen-Lehrgang statt. Bis anhin gab es pro Jahr zwei bis drei Frauen, die mit den Männern den Lehrgang besuchten, nun haben sich gleich 14 Frauen gemeldet, die an einem neuen Lehrgang speziell für Frauen teilnehmen wollten, wie die «Limmattaler Zeitung» berichtet.

Die Frauenklasse ist Teil des nationalen Projekts «Mehr Frauen für den Fussball» des Schweizerischen Fussballverbands. Dank dem Projekt soll der Frauenanteil bei Trainern, Schiedsrichtern und Funktionären gesteigert werden. Dieser liegt bei den Trainern momentan bei rund 4 Prozent. Eine dieser Trainerinnen ist Stephanie Oswald vom SC Veltheim. Sie trainiert auch Jungs und erzählt im Interview mit 20 Minuten, wie Sie den Job als Juniorentrainerin erlebt.

Frau Oswald, warum sind Sie Fussballtrainerin geworden?
Ich bin Leiterin der Juniorenabteilung vom SC Veltheim und trainiere Jungs bis ins Alter von bis zu 7 Jahren. Darauf bin ich gekommen, weil ich auch Schwimmtrainerin war und meine Kinder ins Fussballtraining begleitet habe. Da fragte man mich, ob ich auch Fussballtrainings übernehmen könnte. Das habe ich dann gemacht, und es bereitet mir momentan viel Freude.

Verstehen Schwimmtrainer denn etwas von Fussball?
Im Training geht es bei vielen Sportarten um Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht und so weiter, nur das Umfeld ist ein anderes. Bei den 5- bis 8-Jährigen geht es darum, die Kinder zu motivieren und zu loben, ihnen die Freude am Fussball zu vermitteln.

So könnten Sie also auch ein Abseits erklären.
Selbstverständlich.

Wie reagieren ambitionierte Eltern der jungen Fussballer darauf, wenn Sie erfahren, dass eine Frau ihre Kinder trainiert?
Eltern, vor allem Väter, haben oft das Gefühl, sie wüssten alles besser als eine Frau. Da hilft nur ein bestimmtes Auftreten. Ich muss oft sagen, dass ich hier der Chef bin, wenn sich Eltern während Trainings oder Elternabenden beschweren. Dies wird dann aber auch immer akzeptiert. Die meisten sind froh, überhaupt einen Platz für ihr Kind erhalten zu haben. Ein Kind aus dem Training genommen hat jedenfalls noch keiner.

Warum diese Skepsis gegenüber Fussball-Trainerinnen?
Es ist dieses latente Vorurteil vorhanden, dass Frauen keine Ahnung von Fussball haben. Dann muss man als Frau selbstsicher auftreten und zeigen, dass man fachlich absolut kompetent ist. Männer haben dieses Problem viel weniger. Aber das ist in der Berufswelt ja nicht anders.

Trainieren Frauen anders als Männer?
Das glaube ich, ja. Frauen sind oft einfühlsamer und merken, wenn etwas im Team nicht stimmt. Die Jungs sind in einem Alter, wo noch nicht unbedingt die Fussballtaktik im Zentrum steht, sondern die Bewegung und der Spass. Als Trainerin übernehme ich auch die Mami-Rolle und tröste die Jungs, wenn sie sich weh gemacht haben. Je älter die Kinder, desto eher wird der Trainerjob zur Männerdomäne, denn dann geht es um Fussballtaktik, wo es einfach viel mehr Männer hat, die sich auskennen und auch selbst gespielt haben. Aber auch eine kompetente Frau könnte auf einer höheren Stufe Trainerin sein, wenn sie sich durchzusetzen weiss, und klarmacht, dass man weiss, wovon man spricht.

Was halten Sie von dem Plan, mehr Frauen für den Trainerjob auszubilden?
Das finde sich eine sehr gute Idee, denn es gibt viel zu wenig Trainerinnen. Frauen können gerade die jüngeren Kinder sehr gut trainieren, und je mehr die Frauen ausgebildet werden, desto eher können sie auch ältere Kinder trainieren. Wer sich durchsetzen kann, wird auch mit einer Horde pubertierender Jungs fertig.

(the)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Manu am 12.10.2017 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Überhaupt nichts besonderes

    Habe Jahrelang Handball gespielt. Als Junior hatten wir viele Frauen als Trainer. War super und es gab nie Probleme mit Respekt oder irgendwas.

    einklappen einklappen
  • Phil am 12.10.2017 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    Okeee

    Finde ich gut, allerdings nicht wirklich was neues? Ich hatte vor rund 15 Jahren bereits eine Trainerin als ich bei den Fussball Junioren gespielt habe..

  • zitrone am 12.10.2017 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    männliche bezugspersonen

    grunsätzlich finde ich dies eine gute sache, aber für die jungs finde ich es sehr wichtig, dass sie im alltag auch männliche bezugspersonen haben. vielfach ist ja die mutter zuhause und gerade in der primarschule sind lehrerinnen stark übervertreten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tomson1994 am 15.10.2017 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hääää?

    Meine Fussballtrainerin war auch ne Frau, und das war iwie um die 2000er Jahre. Wieso erfindet man immer'Probleme' die keine sind ?

  • gudrun am 12.10.2017 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ernsthaft

    Wie kann man eine FUSSBALLtrainerin fragen ob sie die Abseitsregeln kennt?! Der/die AutorIn ist sich wohl nicht sicher ob er/sie das einer Frau auch tatsächlich zutrauen darf

  • Manuela Wey am 12.10.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frauenquote

    Es muss eine Frauenquote im Fussball eingeführt werden. Mindestens 40% bis 2022. Ist egal, ob der Fussball dadurch an Qualität abnimmt.

  • Jungs am 12.10.2017 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainerin

    Bin schon seit 15 Jahren Fussballtrainerin von den F Junioren bis zu den C Junioren Hat immer Spass gemacht und macht auch weiterhin.

  • fifi91 am 12.10.2017 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Game of Thrones Zitat

    Zitat: Ein Mann, der sagen muss "Ich bin der König" ist kein richtiger König. -Tywin Lannister