Verspätungen bei der SBB

08. Mai 2018 13:02; Akt: 08.05.2018 15:54 Print

«Die Pendler sind immer weniger tolerant»

von Nikolai Thelitz - Verkehrssoziologe Timo Ohnmacht erklärt, was die Verspätungen im Tessin für die SBB bedeuten, und warum wir uns so darüber aufregen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Ohnmacht, aus Italien kommen die Züge oft zu spät in der Schweiz an. Wird das für die SBB zum Imageproblem?
Die Pünktlichkeit ist für die SBB natürlich sehr wichtig, der Prozentsatz an Kunden, die rechtzeitig ankommen, hat politisches Gewicht. Sie sollte also versuchen, in Problem-Regionen möglichst schnell zu intervenieren. Ein Imageproblem sehe ich jedoch noch nicht, weil das System schweizweit ja sehr gut funktioniert.

Warum regen wir uns über kleine Verspätungen so sehr auf?
Es ist ja so, dass viele Pendler einen Anschlusszug erwischen müssen. Sie reisen nicht von Zürich nach Bern, sondern weiter nach Ittigen. Da kommt es auf wenige Minuten an. Die Schweiz ist ein Land von Pendlern, und in der Regel können wir uns auf Pünktlichkeit verlassen. Wegen einer Verspätung den Anschluss zu verpassen, ist eher ein Ausnahmefall, den wir verhindern wollen. In der Regel planen die Bahnunternehmen genug Puffer-Zeit zum Umsteigen ein, die Pendler können hier leicht überreagieren.

In anderen Ländern sind die Leute entspannter, obwohl die Züge unpünktlicher sind. Warum?
Deutschland oder Frankreich sind grosse Länder mit weiten Wegen und komplexen Bahnnetzen. Die Deutschen und Franzosen haben sich ein Stück weit daran gewöhnt, dass Züge verspätet sind oder ausfallen. In der Schweiz sind Bern, Basel Zürich und Luzern jeweils nur eine Stunde voneinander entfernt. Das macht das Ganze überschaubarer und planbarer. Gleichzeitig sind die Leute auch weniger tolerant, was Verspätungen angeht.

Haben Smartphones mit Verspätungs-Angaben in den Apps unseren Drang nach Pünktlichkeit noch verstärkt?
Einerseits bringen die Smartphones mehr Flexibilität im Alltag. Wenn meine Verbindung verspätet ist, kann ich schnell eine Alternative suchen. Wenn ich wegen einer Verspätung mein Kind nicht aus der Krippe abholen kann, schreibe ich schnell meinem Partner. Andererseits haben wir unseren Tag dank der Digitalisierung auch stärker durchgeplant, eine Verspätung bringt uns eher aus dem Konzept.

Pro Bahn will den Verspätungen mit einem Ausbau zu Leibe rücken. Funktioniert das?
Teilweise gibt es sicher Engpässe, die man mit einem Ausbau beheben kann. Das Bahnnetz in der Schweiz ist teils sehr stark ausgelastet, das bringt eine Fehleranfälligkeit mit sich. Doch man muss auch bedenken: Ein grösseres Angebot schafft eine grössere Nachfrage. Wenn man die Strecken ausbaut und es bessere und schnellere Verbindungen gibt, pendeln die Leute weiter. Die Probleme könnten also bestehen bleiben.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mrswiss am 08.05.2018 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuverlässigkeit = Pünktlichkeit

    Wir bezahlen für diesen Service sehr viel. Wenn zb Die gelösten Zonen nicht stimmen beim Ticketkauf, Geht das SBB Personal nicht zimperlich um und machen eine Busse. SBB sollte pro 5min Verspätung auch belangt werden können mit einer Busse. Das wäre Fair. Wir haben Termine und verlassen uns auf das Verkehrsmittel, das hohe Qualität für einen hohen Preis sich Auszeichnet. Sonst kann man ja gleich beim günstigeren FlixBus reisen.

    einklappen einklappen
  • Moerty am 08.05.2018 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na klar!

    Wir überreagieren mit gutem Recht auch! Wäre ich damals nicht pünktlich gekommen, hätte ich schwerwiegende Probleme bei der Arbeit von meinem Chef bekommen. Seine Ausreden waren berechtigt mit, dann nimm doch den früheren Zug damit du dich nicht verspätest

    einklappen einklappen
  • Mr. Spock am 08.05.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Prndlet gibt nur

    die Reaktion des Arbeitgebers weitet bei wiederholten zu späten erscheinen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • H.P.H. am 10.05.2018 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verspätung

    Viele wollen es einfach begreifen, wir bezahlen die weltweit höchsten Preise, also kann auch etwas dafür verlangt werden und hier in der Schweiz ist morgen Morgen und nicht irgendwann. Alles verstanden.

  • Timi am 10.05.2018 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logo

    Auch sonst wo, wird mit den Bürgern nicht zimperlich umgegangen. Beispiel, wenn es um das Büssen geht. Wir werden so erzogen.

  • Walter A. Tell am 08.05.2018 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Preis steuert die Erwartung

    Wenn man soviel zahlt, erwarte ich Pünktlichkeit. Anders ausgedrückt: Je höher der Preis desto höher die Qualität, mag man meinen.

  • no name am 08.05.2018 20:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jeder ist seines glückes schmied

    bei der sbb werden 1000 von leuten tag täglich transportiert. entschuldigen beim chef wegen verspätung.

  • Don Bazoo am 08.05.2018 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder

    Der ganze Zirkus kostet dermassen viel, da ist es nicht verwunderlich dass die Schweizer die gleiche Pünktlichkeit wie vor 15 Jahren fordern! Die Zug Fahrerei wird immer teurer und der Service immer schlechter... Wo ist da die Logik versteckt?!?!