Frosch eingepackt

17. März 2017 14:06; Akt: 17.03.2017 14:37 Print

«Plötzlich hat sich der Salat bewegt»

Überraschung für einen Leser-Reporter: In seinem Gartensalat aus der Migros sass ein Frosch. Dass Tiere es in die Ladenregale schaffen, kommt immer mal wieder vor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Als meine Frau den Salat aus dem Kühlschrank nahm, bewegte sich die Packung plötzlich», berichtet ein Leser-Reporter aus Versoix GE. Danach stellte sie fest: Zwischen den Blättern des Gartensalats aus der Migros sass ein lebendiger Frosch.

Gekauft hatten sie den Salat zwei Tage davor, so lange hatte das Tier also im Kühlschrank überlebt. Er habe den noch verpackten Salat samt Frosch in die Migros-Filiale zurückgebracht, berichtet der Leser-Reporter. «Dort waren die Angestellten überrascht. Man bot mir an, den Salat gegen einen anderen zu tauschen, und schenkte mir zudem Schokolade.»

«Er muss sich zwischen den Blättern versteckt haben»

Migros-Sprecher Tristan Cerf sagt: «Wir bedauern diesen Vorfall. Es ist unangenehm, eine solche Entdeckung zu machen.» So etwas passiere jedoch sehr selten. «Unsere Gemüse und Salate werden gewaschen, Unerwünschtes wird entfernt.» Der Frosch müsse sich bei diesem Reinigungsprozess so gut zwischen den Salatblättern versteckt haben, dass man ihn übersehen habe.

Bereits vor zwei Jahren ereignete sich ein ähnlicher Vorfall: 20-Minuten-Leserin Fabienne Graber aus dem Aargau entdeckte in einer in der Migros gekauften Packung Krautstiel einen Mauergecko. Diese Tiere sind in Spanien heimisch, von wo das Gemüse stammte. Graber entschied sich, den Gecko als Haustier zu halten – er bekam den Namen Don Migrolino. In einem Bund Krautstiel aus dem Coop entdeckte eine andere Leserin eine Riesenheuschrecke.

Noch deutlich unangenehmer war die Entdeckung, die eine Leserin im August 2016 in einer Packung Fertigsalat aus einem Migrolino-Shop im Waadtland machte: Zwischen den vorgeschnittenen Salatblättern lag eine tote Maus.

(20 minutes/lüs)


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paula am 17.03.2017 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    Und was wurde aus dem Frosch?

    Also ich hätte mich ja als erstes darum gekümmert, den Frosch zu befreien und freizulassen, anstatt ihn im Salatbeutel zu lassen und zurück zur Migros zu bringen für ein paar Franken Retourgeld. Aber jedem das Seine...

    einklappen einklappen
  • Huch? am 17.03.2017 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Kompliziert

    Warum nicht einfach die Packung öffnen, den Frosch aus seiner unangenehmen Lage befreien und fertig? Nein, lieber mit dem eingesperrten Frosch in den Laden rennen und danach noch zu den Medien...

    einklappen einklappen
  • Leserin L. am 17.03.2017 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohje..

    Die armen Tiere.. so eingepackt. Aber ja ich denke solche Fehler können halt passieren. Nobody's perfect. Jeder macht fehler :-) Das kann man normal und sachlich klären.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manuela am 18.03.2017 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar

    Aber zuerst noch das Handy zücken und ein Foto schiessen anstatt den armen Kerl sofort zu befreien! Und dann noch so zurück zur Filiale gehen! Mir fehlen die Worte! In was für einer Herzlosen Welt leben wir !!!!

  • karin am 18.03.2017 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nimms mit Humor

    nimms doch mit Humor. Ja vielleicht steckt ja hinter dem Frosch ja ein Prinz und wartet darauf bis er von der Salatschüssel geküsst wird.

  • Science Mythen am 18.03.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fachblatt

    Gut abgepackt halten sich Salat und Frosch länger frisch. - Studientitel einer Marktbeobachtungsumfrage, die in 20' exklusiv präsentiert wird.

  • Fröschen König am 18.03.2017 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kiss the beast

    Das war doch der Jackpot liebe Frau! Nicht zur Migros zurückbringen, sondern Küssen! Wissen diese Frauen denn gar nichts mehr, seit sie sich lila Strickmützen aufsetzen?

  • Salatissimo am 18.03.2017 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell

    Hat auch schon jemand eine Schnecke gefunden?