Deutsche in der Schweiz

22. Januar 2017 19:29; Akt: 22.01.2017 19:29 Print

«Unser Schweizerdeutsch hört sich oft nicht gut an»

von Nikolai Thelitz - Deutsche in der Schweiz hadern oft mit dem Sprechen von Dialekt. In unserem Video versuchen Sie ihr Bestes und erklären, welches die Stolpersteine sind.

Deutsche in der Schweiz erzählen von ihren Erfahrungen mit dem Schweizer Dialekt. (Video: Nikolai Thelitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer als Deutscher in die Schweiz zieht, der hat trotz gleicher Schriftsprache mit dem Schweizer Dialekt zu kämpfen. Das Fahrrad ist plötzlich das Velo, die Plätzchen heissen Guetsli und man geht nicht einkaufen, sondern «poschte». Um den Deutschen die Integration zu erleichtern, gibt es einen Online-Kurs, in dem Youtuberinnen die Deutschen instruieren.

Umfrage
Sollen Deutsche in der Schweiz Schweizerdeutsch lernen?
26 %
48 %
23 %
3 %
Insgesamt 14343 Teilnehmer

Doch bei der Frage, wie gut die Deutschen denn nun unseren Dialekt übernehmen sollen, herrscht Uneinigkeit.«Wenn man hier lebt, gehört es dazu, sich zu integrieren», sagt Michael Jakob, Gründer des Portals «Schweizerdeutsch-lernen.ch». Matthias Estermann vom Verein für Deutsche in der Schweiz meint: «Wenn ein Hochdeutsch sprechender Mensch Schweizerdeutsch reden will, dann hört sich das oft nicht gut an und dann sollte man es auch eher lassen.» Sein Vereinskollege Herbert Trümper leidet daran, dass ihm das Schweizerdeutsch so schwer fällt. «Die Grammatik und die Satzstellung sind komplett anders.»

Wie gut die Deutschen bereits Schwizerdütsch können, hat 20 Minuten im Video getestet.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der SeheR am 22.01.2017 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss es nicht

    Es muss sich doch nicht gut angören. Es wirkt aber Sympathisch. Unser Deutsch ist auch nicht besser.

    einklappen einklappen
  • Chuchichästli am 22.01.2017 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übung macht den meister

    Ich finde es sehr sympathisch wenn jemand versucht schweizerdeutsch zu sprechen, auch wenn er/sie es nicht perfekt beherrscht:) Ist ja auch nicht so einfach zu lernen

    einklappen einklappen
  • Guete Abig am 22.01.2017 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Tönt schlecht"

    Ja, uns fällt es auch schwer Hochdeutsch zu sprechen und es tönt schlecht. Trotzdem können wir in Deutschland und in def Schule nicht einfach Schweizerdeutsch sprechen, das wäre wieder Respektlos (in Deutschland)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jac56 am 23.01.2017 13:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schweizerdeutsch

    ich fands immer super wennn deutsche kollegen schweizerdeutsche worte verwendet haben. das zeigt doch, dass sie sich hier zu hause fühlen wollen und niedlich klang es auch immer. toll!

  • Zimi62 am 23.01.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aus dem gleichen Holz geschnitzt

    Das stört mich überhaupt nicht! Deutsche sind willkommen,weil sie unsere Kultur/Werte respektieren,resp. aus dem gleichen Holz geschnitzt sind...Ganz im Gegensatz zu anderen Migranten,die nicht hierher passen, uns nur Probleme bereiten und nur Forderungen an uns stellen! Ihr wisst,WEN ich damit meine...

  • Nikinio am 23.01.2017 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konversation

    Ich habe kein Problem wenn Hochdeutsch mit mir gesprochen wird. Ich verstehe ja die Sprache und es vereinfacht es. Bevorzuge es aber dann auch in Schweizer Deutsch zu antworten, und bis jetzt hat mich jeder Deutsche nach ein paar Monaten ohne Probleme verstanden. Und wenn nicht kann man ja immer noch in deren Sprache reden. Ist doch cool sich verständigen zu können.

  • CH-lerin am 23.01.2017 09:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer Vorbehalte gegen Deutsche 

    Jeder der es aktiv versucht, hat schonmal ein Schulterklopfen verdient, aber Schweizerdeutsch lernen wäre (meiner Meinung nach) total verschwendete Kapazitäten (und Geld). Als Schweizerin würde ich dem eher empfehlen, ein wenig Französisch oder Italienisch zu lernen? Ausserdem gibt es so viele Achweizer, die absolut kein korrektes, schönes Schriftdeutsch sprechen können, das ist schon ein Defizit..

  • Ste am 23.01.2017 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Manchmal etwas komisch

    Ich finde es immer so komisch wenn ein Deutscher auf Hochdeutsch mit mir redet und ich soll Schweizerdeutsch sprechen. Ich erwische mich dann immer wider dabei, dass ich Hochdeutsch spreche. Das irritiert mich aber eigentlich gar nicht. Ich denke das Problem liegt eher daran, dass die Deutschen halt so direkt und "ruck zuck zack zack" sind, dem Schweizer mit den ganzen höflichen Sachen wird da vor den Kopf gestossen und empfindet den Deutschen als forsch und unhöflich. Jedenfalls steht bei mir die Kinnlade offen wenn jemand sagt: "Ich krieg jetzt ein Bier" Fände ich ganz und gar nicht anständig.