Buchs AG

07. Juni 2016 13:19; Akt: 07.06.2016 13:19 Print

Velofahrer begrapscht Mädchen (12) am Po

Eine 12-Jährige ist in Buchs AG auf dem Schulweg Opfer eines Übergriffs geworden. Ein Velofahrer griff ihr an den Hintern und brachte sie dabei zu Fall.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 12-jähriges Mädchen war am Montag um 13.15 Uhr auf dem Fussweg in die Schule entlang der Suhre in Buchs AG unterwegs. Dabei begegnete es einem Mann, der mit einem Velo am Ufer stand. Als er die 12-Jährige sah, folgte er ihr mit dem Fahrrad und griff ihr beim Überholen an den Hintern.

Dabei stürzte das Kind und zog sich Rötungen am Hals zu. Der Mann machte sich mit dem Velo davon, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte. Das Mädchen meldete den Vorfall in seiner Schule. Die sofort alarmierte Polizei leitete eine Fahndung nach dem Täter ein, konnte ihn jedoch nicht finden.

Vater machte Fall auf Facebook publik

Gemäss der Beschreibung des Opfers ist der Unbekannte 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter gross und schlank. Er trug dunkelblaue Jeans und einen schwarzen Pullover, dessen Kapuze er hochgeschlagen hatte. Zudem hatte er einen alten, verbleichten Rucksack bei sich. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann gesehen haben.

Der Vater des Mädchens hat zu dem Vorfall einen Facebook-Post veröffentlicht, der bis am Dienstagmittag bereits rund 3500-mal geteilt worden ist. Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, sagt darüber zur «Aargauer Zeitung»: «Wir versperren uns sicher nicht einem der Sache dienlichen Aufruf. Wir können und wollen dies nicht verhindern.»

Zwar rate die Polizei davon ab, bei Fällen von angeblichen Spannern unnötige Hysterie zu verbreiten. «Allerdings ist dies hier nicht der Fall, hier scheint wirklich ein Übergriff stattgefunden zu haben.»

(lüs)