Motorsägen-Attacke

25. Juli 2017 09:50; Akt: 26.07.2017 10:00 Print

«Man denkt, hier würde so etwas nie passieren»

Passanten tummeln sich am Dienstag wieder in der Schaffhauser Altstadt. Doch ein ungutes Gefühl bleibt, wie sie 20 Minuten erzählen.

Einen Tag nach der Motorsäge-Attacke: So geht es den Schaffhausern heute. (Video: wed)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Tag nach der Motorsägen-Attacke kehrt langsam wieder Normalität in der Schaffhauser Altstadt ein. Dennoch herrscht bei einigen Unbehagen, vor allem auch, weil der Täter noch auf der Flucht ist.

Die 21-jährige Sanja Mitrovic sagt: «Mir ist schon ein wenig unwohl.» Ähnlich geht es Derek Witzig (21): «Ich war schockiert, weil man immer im Glauben lebt, so etwas könne in Schaffhausen nie passieren.» Mittlerweile mache er sich aber nicht mehr so grosse Sorgen. «Der Angriff richtete sich ja in erster Linie gegen die CSS. Für die Allgemeinheit dürfte der Täter wohl nicht so eine grosse Gefahr sein», sagt Witzig.

Auch der 35-jährige Oliver Schneider findet: «Ich habe nicht das Gefühl, dass es in der Altstadt gefährlicher ist als sonst.» Denn Schneider geht davon aus, dass sich der Täter derzeit vor der Polizei versteckt und nicht mehr zum Tatort zurückkehren wird.

Sehen Sie alle Stimmen im Video oben.

(jen/wed)