Schaumige Kritik

06. September 2011 22:53; Akt: 07.09.2011 11:03 Print

Freysinger mit Schaum-Torte beschmiert

von Mathieu Coutaz - SVP-Nationalrat Oskar Freysinger ist bei einer Veranstaltung der Genfer SVP mit einer Rasierschaum-Torte beworfen worden. Der Werfer wollte damit Kritik an Freysingers politischer Haltung äussern.

storybild

Freysinger nach der Tortenattacke: Schmerzen verursachte nur der Finger, den ihm der Tortenwerfer ins Auge gedrückt hatte. (Bild: Charly Schwarz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

SVP-Nationalrat Oskar Freysinger hat sich am Rande einer Veranstaltung der Genfer SVP eine Debatte mit dem Islamvertreter Hani Ramadan geliefert. Dabei wurde er von einem Zuschauer mit einer Torte beworfen. Der 23-jährige Student, ein Genfer mit afrikanischen Wurzeln, sagte, er wolle damit Freysingers politische Haltung kritisieren: «Ich habe mich mit meiner Torte für 2.95 Fr. durch die Sicherheitsleute geschlängelt. Nachdem ich Freysinger den Rasierschaum ins Gesicht geklatscht hatte, hörte ich ihn fluchen», sagt der Mann*.

Doch der SVP-Mann zeigt sich nach der Attacke gemäss verschiedenen Medienberichten tapfer. Nach Freysingers Ansicht gehört «die Freiheit, eine Torte zu werfen» zu unserer Demokratie. «Die Person, die mir die Torte ins Gesicht warf, hätte aber wenigstens verhindern können, dass sie mir ihren Finger ins Auge drückt», so Freysinger gegenüber dem Westschweizer Radio RSR. Er habe zehn Minuten nichts gesehen und die Augen hätten danach noch die ganze Nacht gebrannt. «Es hat wirklich weh getan», sagt er gegenüber dem «Blick».

Doch einschüchtern lassen will er sich dadurch nicht. «Wenn ich vor solchen Dingen Angst bekomme, höre ich auf mit der Politik.» Trotzdem sei ihm so etwas doch noch nie passiert. Eine Frau, welche die Szene mitverfolgt hatte, zeigte sich beeindruckt vom SVP-Mann: «Freysinger hat eigentlich gut reagiert.»

*Name der Redaktion bekannt