Ab April 2013

26. Oktober 2012 07:44; Akt: 26.10.2012 09:22 Print

Zigaretten werden wieder teurer

Der Bundesrat möchte die Zigarettenpreise ab nächsten April erhöhen. So sollen im nächsten Jahr zusätzlich 40 Millionen Franken in die AHV-Kasse fliessen.

storybild

Einmal mehr wird das Rauchen teurer - so will der Bundesrat zusätzliches Geld in die Bundeskasse bringen. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der Bundesrat hat beschlossen, die Tabaksteuer um 10 Rappen pro Päckchen heraufzusetzen. Das bestätigt das Finanzdepartement auf Anfrage von Schweizer Radio DRS. Der Entscheid sei im Zusammenhang mit dem neuesten Sparprogramm des Bundes gefallen.

Nun werde der Bundesrat noch bestimmen, ab wann der höhere Preis gelten soll. Vorgesehen ist die Erhöhung auf April nächsten Jahres. So sollen nächstes Jahr zusätzlich 40 Millionen Franken, im Jahr darauf 50 Millionen Franken in die Bundeskasse, konkret die AHV, fliessen.

Zweite Verteuerung dieses Jahr

Das ist bereits die zweite Verteuerung innerhalb eines Jahres. Beim letzten Mal war es allerdings die Tabakindustrie selbst, die freiwillig um 10 Rappen aufgeschlagen hatte. Diese hat auch diesmal kein Problem mit der Erhöhung, wie Christophe Berdat von British American Tobacco gegenüber Radio DRS sagt.

Für die Konsumenten sei das zumutbar. Und auch die Befürchtungen, dass immer teurere Zigaretten zu mehr Schmuggel führen würden, sei nicht begründet: «Die schrittweise Erhöhung der Tabaksteuer kann den Zigarettenschmuggel unter Kontrolle halten», sagt Berdat.

(rey)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren