CS-Jugendbarometer 2012

30. Oktober 2012 20:45; Akt: 31.10.2012 10:18 Print

«Jugendliche sind heute gerne bünzlig»

von S. Marty - Sparsam, ordnungsliebend und abstinent. Das neue CS-Jugendbarometer zeigt: Die Jungen sind keine Rebellen mehr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht mehr wild und planlos, sondern sparsam und vernünftig: Die heutige Jugend hat ihr Rebellen-Image abgelegt. Vielmehr setzen die 16- bis 25-Jährigen laut dem neusten CS-Jugendbarometer auf traditionelle Werte: «Der gutbürgerliche Lebensentwurf erlebt ein Revival. Jugendliche sind heute wieder gerne bünzlig», so Lukas Golder, Sprecher vom Forschungsinstitut Gfs.Bern, welches im Rahmen der Studie 1000 Jugendliche untersucht hat. Die neue «Pragmatiker-Generation» äussert sich in diversen Facetten:

- Geld: Nicht ein Minuszeichen steht Ende Monat vor dem Kontostand, vielmehr wird das Sparheft fleissig gefüttert: 75 Prozent der Befragten gaben an, regelmässig zu sparen. «Sie machen sich Sorgen um ihre Altersvorsorge und wollen sich absichern», erklärt Golder.

- Wohnen: Mehr als drei Viertel der Jungen wollen ein eigenes Heim. Golder: «Das ist eine sichere Investition in die Zukunft.»

- Beziehung: «Während die 68er-Generation ihre Sexualität frei auslebten, sehnt sich die heutige Jugend nach Treue und einer festen Beziehung», so Urs Kiener, Jungendpsychologe bei Pro Juventute. Der Wunsch nach einer Familie steht im Barometer auf Platz vier der Lebensziele.

- Gesundheit: Drogen konsumieren und Rauchen wird strikt abgelehnt. Sie stehen ganz oben auf der Out-Liste des Barometers.

- Ordnung: Müll gehöre in den Abfall, Lärmregeln sollten eingehalten werden und Security-Mitarbeiter seien hilfreich. Eine Studie der Jacobs Foundation zeigt: Jugendliche stehen auf «Law and Order».

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren