Bahn-Pionier im Zug

20. Februar 2017 11:57; Akt: 20.02.2017 15:08 Print

Wieso reist dieser Holzkopf durchs Land?

Bis Ende Jahr reist eine lebensgrosse Statue von Eisenbahnpionier Alfred Escher im Zug durch die Schweiz. Die Holzfigur soll dazu animieren, mehr auf Schweizer Holz zu setzen.

Im Video sehen Sie, wie die Holzstatue von Alfred Escher entstand.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer Glück hat, fährt vielleicht schon bald mit einem Schweizer Eisenbahnpionier durchs Land. Am Montag wird nämlich in einem SBB-Zug eine Holzstatue des Zürcher Unternehmers und Politikers Alfred Escher installiert. Gemacht ist sie aus einer Eiche aus Regensdorf.

Umfrage
Was halten Sie von der Holz-Aktion?
72 %
11 %
17 %
Insgesamt 888 Teilnehmer

Ihre erste Fahrt führt sie durch den Gotthardtunnel – Alfred Escher († 1882) war zu Lebzeiten am Bau des Eisenbahntunnels beteiligt. Danach fährt die Holzfigur bis Ende Jahr quer durch die Schweiz mit, wie es in einer Mitteilung heisst.

Wieso reist dieser Holzkopf durchs Land?

Die Aktion gehört zur Sensibilisierungskampagne «#Woodvetia» der Wald- und Holzbranche und des Bundesamts für Umwelt. Neben Escher sollen weitere hölzerne Berühmtheiten dazu animieren, Schweizer Holz zu verwenden. Geschnitzt sind die Figuren jeweils aus Holz aus deren Herkunftsregion. Hinter den Statuen steht neben Förstern, Sägern und Schreinern der Zürcher Künstler Inigo Gheyselinck.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Noldi Schwarz am 20.02.2017 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    Priortäten setzen

    "Die Holzfigur soll dazu animieren, mehr auf Schweizer Holz zu setzen." Warum auf Holz? Wir brauchen mehr Pioniere in unserem Land, wie Alfred Escher. Und wir brauchen Politiker, die solches Unternehmertum fördern und unterstützen. Wir brauchen keine neuen Gesetze, Vorschriften und Einschränkungen, die Pioniertaten verhindern. Dann wir es der Schweiz als Staat und uns als Bevölkerung auch in hundert Jahren noch gut gehen.

    einklappen einklappen
  • erika s. am 20.02.2017 14:11 Report Diesen Beitrag melden

    Holzfan

    Was für eine erfrischende Idee. Weiter so!

    einklappen einklappen
  • Beat Manser am 20.02.2017 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee, aber...

    In der heutigen Zeit wird diese Statue doch spätestens nach einem Wochenende total verunstaltet, zerstückelt, oder sonstiges sein, was wiederum die Sittenpolizei auf den Plan rufen wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M. Meyer am 21.02.2017 04:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kompliment

    Wunderschöne Skulptur. Ich wünschte, auch über diese künstlerische Begabung zu verfügen. Hoffentlich wird Herr "Holz-Escher" nicht böswillig beschädigt. Zu lange sollte er allerdings nicht mit dem Zug reisen, damit müden Reisenden ein weiterer Sitzplatz zur Verfügung steht und er nicht ihren Unmut provoziert.

  • Zwanz Igminuten am 20.02.2017 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Unsinn

    Es hat jetzt schon zu wenig Platz in den Zügen. Nun fahren auch noch Holzpuppen mit. Unnötig.

    • Chris am 21.02.2017 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zwanz Igminuten

      Es ist EIN Platz der so besetzt ist. Aber man kann beispielsweise freie Plätze nicht mit Rucksäcken blockieren.

    einklappen einklappen
  • Lokführer SBB am 20.02.2017 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zusatz Leichenwagen...

    ...für all die geehrten Verstorbenen Werbeträger. Escher aus Holz, Werbung für schweizer Holz; Favre aus Kohle, Werbung für Tunnelbau; Rickenbach aus Stahl, Werbung für schweizer Zahnräder; Bircher aus Dörrfrüchte, Werbung für Birchermüesli; Der lebende Meier, macht mit einem Double aus Wachs Werbung fürs schweizer Abzockmanagement. Wir bringen sicher einen gutbesetzten Zusatz(Leichen)Wagen mit Promis hin.

    • Doc Cottle am 20.02.2017 23:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Lokführer SBB

      Da gebe es noch einige lebende Leichen, die man zusätzlich im Geisterzug des Schweizer Abzockmanagement mitfahren lassen könnte.

    einklappen einklappen
  • Alpöhi am 20.02.2017 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Tunnel!

    Escher liess den ersten Gotthardtunnel bauen. Der Zug, in dem er jetz sitzt, fährt durch einen anderen Tunnel. Der hat mit Escher nichts zu tun! Der Holz-Fredi will durch seinen Tunnel fahren!

    • Andy am 20.02.2017 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alpöhi

      Genau sie sagens GBT hat mit disem nichts Zu Tun.

    • Chris am 21.02.2017 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alpöhi

      Lässt sich machen. Es soll ja im Sommer Verstärkungszüge über die Bergstrecke geben.

    einklappen einklappen
  • Escher am 20.02.2017 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bahn

    Die Figur Top aber im Zug liebe Leute Verantwortlichen.Finde ich Persönlich nicht gut.Wohin mit drm Platz in einem 1kl Ok.