CVP-Präsident

04. Dezember 2017 17:29; Akt: 04.12.2017 17:54 Print

Herr Pfister, wie geht es Yannick Buttet?

An einer Krisensitzung der CVP tauchte Nationalrat Yannick Buttet nicht auf, um sich in der Stalking-Affäre zu erklären. Präsident Gerhard Pfister nimmt Stellung.

CVP-Präsident Gerhard Pfister erklärt das Fernbleiben von Yannick Buttet an der heutigen Krisensitzung. (Video: Nikolai Thelitz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montagnachmittag wollte die Parteispitze der CVP entscheiden, wie sie im Fall Yannick Buttet weiter verfährt. Sein Amt als Vizepräsident der Partei hatte der Walliser bereits am Montagmorgen abgetreten und angekündigt, sich in einen Alkoholentzug zu begeben.

Umfrage
Muss Buttet zurücktreten?

Doch Buttet, der mutmasslich seine Ex-Geliebte gestalkt hatte, blieb der Krisensitzung fern, da er per sofort krankgeschrieben sei.

Im Interview erklärt CVP-Präsident Gerhard Pfister, ob das Fernbleiben von Buttet für ihn überraschend war und ob er Buttet den Rücktritt als Nationalrat nahelegt.

(the)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Auch Betrogene am 04.12.2017 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorry

    Wenn mich in dieser leidigen Geschichte jemand interessiert, dann sind es die Ehefrau und Kinder!

    einklappen einklappen
  • Seppetoni vo de Glungge am 04.12.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    CVP politisiert sei eh und je

    Die CVP politisiert seit eh und je unter dem Deckmantel von Jesus Christus. Auch die einberufene Krisensitzung ändert nichts daran. Wasser predigen und Wein trinken, manchmal eben ein wenig zu viel

  • CH Bloch Er am 04.12.2017 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Normal

    Alles normal bei der CVP. Die wollen nur das beste...

Die neusten Leser-Kommentare

  • D.N. am 05.12.2017 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich!

    Ja Herr Pfister, wie geht es eigentlich ihrer Partei? Sind die schon bald am Ende?

  • Bühler am 05.12.2017 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unwürdig als Offizier

    Butter ist Offizier und sollte somit für sein Verhalten zum Soldat degradiert werden!

  • Eduardo am 05.12.2017 14:49 Report Diesen Beitrag melden

    ist nun Sache der Richter!

    Ich bin der Meinung das es jetzt reicht, überlasst es nun dem Gericht! Er ist ruiniert obwohl es heisst "mutmasslich gestalkt" also nichts bewiesen ist. Stalken, belästigen etc. ist ein NO GO, aber im Moment habe ich das Gefühl das dies gerade ein absoluter Hype im Netzt ist und Mann per seh schon mal ein Sexist ist. Jeder Mann muss sich also überlegen ob er eine Frau noch ansprechen darf, was wenn diese das in den falschen Hals bekommt und als Belästigung empfindet? nun bin ich gespannt, denn scheinbar werden hier nur negativ Kommentare zu Y.Buttet veröffentlicht.

  • fraufrau am 05.12.2017 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass noch andere Parlamentarier untragbar sind.

  • Tankwart am 05.12.2017 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Inspiration

    Wenn man montags nicht arbeiten gehen will, tankt man in der Nacht voll, nimmt morgens noch einen grossen Schluck Feuerwasser und lässt sich dann von einem Arzt arbeitsunfähig schreiben.