Möhlin AG

27. Januar 2016 10:19; Akt: 27.01.2016 10:22 Print

Grosseinsatz mit Helis, Feuerwehr und Ambulanz

Weil es in einem Keller im Kanton Aargau brannte, wurde ein Grossaufgebot an Rettungskräften angefordert. Vor Ort zeigte sich aber: Es war niemand verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ambulanzen, Feuerwehr und Rettungshelikopter – das Grossaufgebot vor einem Mehrfamilienhaus in der Gemeinde Möhlin AG am Dienstagabend liess Schlimmes erahnen. Tatsächlich war dort gegen 18.30 Uhr ein Brand im Keller ausgebrochen, wie die Kantonspolizei auf Anfrage bestätigt.

In der Folge seien die Feuerwehr und eine Ambulanz ausgerückt, sagt Sprecherin Barbara Breitschmid. Weil im Treppenhaus eine grosse Rauchentwicklung entstanden sei, habe man die Bewohner sofort in Sicherheit gebracht.

«Niemand war verletzt»

Die Rettungskräfte hätten zudem mehrere verletzte Personen gemeldet und weitere Ambulanzen und Rettungshelikopter angefordert. Mehrere Bewohner seien medizinisch untersucht worden. «Es stellte sich aber heraus, dass niemand verletzt war», so Breitschmid.

Eine Wohnung sei derzeit noch nicht wieder bewohnbar. Die Bewohner aller anderen Wohnungen konnten jedoch bereits wieder einziehen. Die Ursache für den Brand sei nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt an einem Kühlschrank gewesen, so Breitschmid.

(tab)