Verschwundenes Au-pair

31. August 2017 19:54; Akt: 31.08.2017 20:35 Print

«Lucia kann sich an nichts erinnern»

Drei Tage war Lucia C. im Waadtland verschwunden. Das Au-pair-Mädchen aus Spanien kann sich an nichts mehr erinnern. Selbst ihre Familienangehörigen erkennt sie nicht mehr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Fall gibt Rätsel auf: Lucia C.*, eine Spanierin, die in der Schweiz als Au-pair arbeitete, wurde am letzten Samstag im Kanton Waadt als vermisst gemeldet. Die 23-Jährige hatte den Abend zuvor mit Freunden verbracht und war auf dem Heimweg gewesen, als sie verschwand. Die Polizei fand ihr beschädigtes Fahrzeug gleichentags in Monts-de-Corsier bei Vevey. Es sei dort nicht zufällig parkiert worden. Mit Drohnen, Helikoptern und Hunden wurde die Gegend abgesucht. Drei Tage später meldete die Polizei: Das 23-jährige Au-pair-Mädchen sei verletzt und desorientiert aufgefunden worden.

Was während Lucias Verschwinden passiert ist, versucht die Polizei nun zu klären. «Sie erkennt uns nicht, sie erinnert sich an nichts, sie weiss nicht mal ihren Namen», erklärt ihr Vater dem «Diario Vasco».

Lucia verbrachte wohl drei Tage im Wald

Er ist mit seiner Schwester in die Schweiz gereist und hat seine Tochter im Spital besucht. Sie habe nur leichte Verletzungen, sei aber erschöpft, erzählt er. Das Einzige, was sie noch wisse, sei, dass sie in einem Waldstück nahe bei Monts-de-Corsier umhergestreift sei. Ein Fussgänger habe sie so entdeckt, sie trug dabei dieselben Kleider wie bei ihrem Verschwinden.

Um den Fall zu klären, setzt die Polizei nun auf den toxikologischen Befund, schreibt das Portal. Er soll zeigen, ob die 23-jährige Spanierin Drogen oder Alkohol im Blut hatte. Man verfolge alle Spuren, von einem Unfall bis hin zu einem Angriff.

700 Meter von ihrem Auto entfernt aufgefunden

Die Tante der jungen Frau sagte dem spanischen News-Portal, dass die Polizei in erster Linie davon ausgehe, dass Lucia drei Tage im Wald umhergeirrt sei. Gefunden wurde sie rund 700 Meter von dem Ort entfernt, wo ihr Auto entdeckt worden war.

Die Waadtländer Polizei will zurzeit keine weiteren Informationen bekannt geben. Die Angehörigen haben jedoch die Hoffnung, in den nächsten Tagen mehr zu erfahren. Ob Lucia nach ihrer Genesung nach Spanien zurückkehren oder weiterhin in der Schweiz als Au-pair arbeiten wird, ist noch offen.


*Name der Redaktion bekannt

(vro)