Black Hawk in Dübendorf

15. Januar 2016 14:56; Akt: 18.01.2016 10:21 Print

«US-Armee muss sich an unsere Regeln halten»

Am WEF wird hoher Besuch erwartet, womöglich kommt es gar zum ersten Schweiz-Besuch von US-Präsident Barack Obama. Alles über die Heli-Vorhut.

Ein Black Hawk der US-Armee beim Anflug auf Dübendorf.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Rotorengeräusche auf dem Militärflugplatz Dübendorf am Freitag kurz nach 12.30 Uhr stammen nicht von Maschinen der Schweizer Luftwaffe: Nach und nach setzen fünf Black Hawks der US-Streitkräfte auf Zürcher Kantonsgebiet auf. Die wuchtigen Transporthelikopter, hergestellt seit 1977 in immer moderneren Varianten von der Sikorsky Aircraft Corporation, sind direkt aus Deutschland in die Schweiz geflogen, vom Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim (engl.: Wiesbaden Army Airfield), 30 Kilometer westlich des Flughafens Frankfurt. Der Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim gehört zur Lucius-D.-Clay-Kaserne – dem Hauptquartier der US-Armee in Europa (USAREUR).

«Fünf Black Hawks der US-Armee sind heute in Dübendorf gelandet. Sie kamen direkt aus Wiesbaden», bestätigt Jürg Nussbaum, Chef Kommunikation Luftwaffe, gegenüber 20 Minuten. Und er bestätigt auch: «Die Maschinen sind im Zusammenhang mit dem WEF hier.» Wer aber an Bord der Black Hawks nach Davos fliegen wird – John Kerry? Joe Biden? Oder gar Präsident Barack Obama? –, das ist nicht zu erfahren: «Zu Passagieren geben wir keine Auskunft», so Nussbaum.

Reine Routine?

Nussbaum sagt, die Helikopter der US-Armee im Schweizer Luftraum seien nichts Besonderes: «Dass ausländische Helikopter hier fliegen, ist nichts Aussergewöhnliches: Sie haben sich an unsere Flugvorschriften zu halten wie unsere Maschinen und genauso wie Schweizer Helikopter, wenn sie im Ausland fliegen.» Ausserdem sagt der Sprecher der Schweizer Luftwaffe: «Die Maschinen sind unbewaffnet.»

(gbr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • schweize am 15.01.2016 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anmeldefrist

    die Anmeldefrist ist abgelaufen tut mir leid. sie dürfen nicht kommen.

    einklappen einklappen
  • gonzo am 15.01.2016 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kaufkräftig :)

    hoffentlich lässt er auch ein paar millionen liegen mit uhren schoggi und käse xD

    einklappen einklappen
  • keve am 15.01.2016 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pro obama

    alle die hier gegen obama sind: wäre bush euch lieber?! obama hat viel gutes für die usa und die welt getan

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • biene89 am 16.01.2016 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vor mehr als 10 Jahren...

    Kann mich noch gut erinnern, als ich noch jünger war...da kamen die Amis mit Boing Vertols angeflogen... etwa 5 Stück...über den Walensee, durchs Sarganserland... Wir dachten die Scheiben fallen aus den Fensterrähmen, das hat dermassen gebollert. Und die flogen sehr tief... eindrücklich gewesen :-)

  • Kingscorner am 16.01.2016 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer's glaubt

    Die Amis halten sich nirgendwo an irgendwelche Regeln. Ist leider so. Die halten sich ja nicht mal an ihre eigenen Regeln, wenn es opportun ist...

  • Karim Amro am 16.01.2016 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool

    Coole maschine

  • Realist am 16.01.2016 00:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unbewaffnet

    Die Maschinen sind unbewaffnet?! Wer's glaubt wird selig!

  • Maxman am 15.01.2016 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bünzli

    hahaha die schweizer müssen grade "de bünzli use hänke" dabei haben sie überhaupt nichts zu melden.