Sondersession der Räte

04. Mai 2017 19:03; Akt: 04.05.2017 19:03 Print

Billag soll unrechtmässige Steuer zurückzahlen

Der Nationalrat verlangt, dass die zu Unrecht erhobene Steuer auf Radio- und Fernsehempfangsgebühren zurückerstattet wird. Die Sondersession im Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(oli/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Allesnicht Chkultur am 03.05.2017 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schächter

    Da wären wir wieder beim Schächtthema.Es ist in ordnung dass schächten bei uns verboten ist, soll aber auch nicht importiert werden können. Hanf ist bei uns auch verboten, sowohl auch der importierte. Solche Sonderrechte sind nicht zu akzeptieren und Konsumenten solken unser Land dorthin verlassen wo sie ihr kulturelles Leben ohne wenn und aber leben können, so wie es zu ihnen passt.

    einklappen einklappen
  • Kevin am 03.05.2017 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich

    Eigentlich ist es egal wer spendet, den ich hoffe wirklich dass jede einzelne Blutspende auf alle möglichen Krankheiten getestet werden bevor sie weiter gegeben werden, den alles andere ist fahrlässig.

    einklappen einklappen
  • Fritz H am 04.05.2017 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Billag abschaffen

    Die Billag abschaffen und nicht nur die unrechtmässigen Gebühren zurück geben. Jeder Franken ist zuviel.

Die neusten Leser-Kommentare

  • stefan am 05.05.2017 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Anti Billag app

    wann wird endlich jemand eine app machen um billagprodukte nicht nutzen zu können? würde ich sofort auf allen geräten installieren und pro jahr 200chf dafür bezahlen.

  • Mac Shine am 05.05.2017 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    Suche den Held

    Mich würde interessieren wer der unerschrockene Held ist der sich gegen die Forderungen der Billag bis vor Bundesgericht gestemmt hat. Solche Menschen braucht es in der Schweiz um den Sumpf und Filz zu bereinigen. Wer schafft es die Mammutaufgabe im Gesundheitswesen snzugehen?

  • Armin am 05.05.2017 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Realitätsfremd

    All diese Politiker mit ihren riesen Salären verstehen doch gar nicht wie sich ein normal Schweizer fühlt.

  • nonsens am 05.05.2017 01:20 Report Diesen Beitrag melden

    Aemter

    Das man überhaupt noch über sowas wie bei der Billag debattieren muss! Sind alle Aemter so?

  • Sebi am 04.05.2017 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    Alle zwang Gebühren

    Ich wäre dafür alle Zwang Gebühren von den Steuern abziehen zu dürfen. Miete und Krankenkassen.