Unfall in Phuket

06. Juni 2014 12:30; Akt: 06.06.2014 12:30 Print

Schweizer (46) von Lastwagen erdrückt

Ein Lastwagen in der thailändischen Stadt Phuket gerät ins Schlingern und kippt auf ein Auto. Der darin sitzende Schweizer verstirbt noch auf der Unfallstelle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Motorradfahrer schnitt gestern einem tonnenschweren Betonmischer auf einer Strasse in Phuket den Weg ab. Der LKW-Chauffeur riss das Steuer herum und geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge kippte das Gefährt – direkt auf das Auto eines Schweizers.

Das Auto des Schweizers wurde vom Gewicht des Lastwagens zermalmt. Philippe W.* (46) starb sofort in seinem Wagen. Er sei alleine im Auto gesessen, sagte Weerayuth Thansirisukhaworakul von der thailändischen Polizei zur «Phuket Gazette».

Mehr als zwei Stunden dauerte es, um den Leichnam aus dem Fahrzeug unter dem Betonmischer zu bergen. Der Unfall ereignete sich um 17 Uhr auf einem kurvigen Abschnitt der Patak Road am Fusse eines Berges in Kata.

Der Chauffeur des Betonmischers sagte der Polizei, er habe abrupt bremsen müssen, um eine Kollision mit dem Motorradfahrer zu vermeiden. Dieser gab der Polizei an, er habe einen Schwenker wegen eines parkierten Autos machen müssen.

Beim Unfall wurde auch noch ein anderes Auto vom Lastwagen erfasst. Deren Insassen erlitten aber lediglich leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt weiter, um den Unfallhergang rekonstruieren zu können.

* Name der Redaktion bekannt

(num)