Fernbus-Anbieter

22. Oktober 2017 08:21; Akt: 23.10.2017 11:41 Print

Mit Gratis-Internet gegen die Vorherrschaft der SBB

Die SBB erhält im Inland Konkurrenz durch Fernbuslinien. Das Reiseunternehmen «Domo» will besonders mit seinem Serviceangebot bei den Gästen punkten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dieser Woche ist bekannt, dass der Bundesrat die Monopolstellung der SBB nicht länger schützen will. Er will das Schienennetz für ausländische Bahnen öffnen und gleichzeitig Fernbuslinien im Inland ermöglichen.

Eines dieser Unternehmen, das in Zukunft der SBB Konkurrenz im Personentransport bieten will, ist das Reiseunternehmen «Domo» aus Glattbrugg, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt.

Über vierzig Haltestellen und eine Umsteigemöglichkeit in Rothrist will das Schweizer Unternehmen ab dem 10. Dezember anbieten. Die Busse des Reiseunternehmens sollen wie bei der SBB über eine erste und zweite Klasse verfügen.

Längere Reisezeit, aber günstiger

Punkten will das Unternehmen aber besonderes beim Serviceangebot: So soll den Gästen Gratis-Internet zur Verfügung stehen. Ausserdem serviert eine Hostess kleine Imbisse und Getränke. «Es besteht eine grosse Nachfrage nach einem solchen Angebot», sagt Patrick Angehrn, Leiter des Linienbusverkehrs bei «Domo», gegenüber der Zeitung.

Bei der Reisezeit liegt die SBB aber weiter klar vorne: Eine Reise von Bern nach Zürich dauert mit dem Zug 56 Minuten – mit dem Bus allerdings 1:45 Stunden. Im Gegenzug ist die Fahrt mit dem Bus preislich attraktiv. 23 Franken kostet eine Fahrt von Bern nach Zürich. Bei der SBB zahlt man ohne Halbtax 51 Franken.

In einem ersten Schritt geht es für das Unternehmen darum, das neue Angebot umzusetzen. Sollten sich Anpassungen aufdrängen, so will das Unternehmen reagieren. Ab dem 10. Dezember bietet «Domo» pro Tag 828 Sitze an – und denkt bereits über einen Ausbau nach.

(fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 22.10.2017 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Taktfahrplan

    Ich hoffe die Busse fahren auch im halbstundentakt von 6 Uhr morgens bis 24 Uhr. So wird es ja auch von der SBB erwartet.

    einklappen einklappen
  • M.F. am 22.10.2017 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Regio Ade

    Aber seid es euch Klar, die Picken nur die Rosinen Strecken Raus und nicht die Regio Linien mit einem Deckungs Grad von Unter 20 %

    einklappen einklappen
  • Suter am 22.10.2017 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fernbus

    Schön und gut aber wie Ist es mit Barrierefrei? Muss laut Gesetz yein

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marcp Köhl am 24.10.2017 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Eine gute Sache weiter so.

    Starke Konkurenz belebt das Geschäft, bei Gratis Wifi muss auch die SBB mitziehen, wen sie nicht mit ihren alten Pendlerwagons aus den 80 Jahren auf der Strecke beleiben will.

  • Karl Marx am 24.10.2017 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer brauch eine

    Fernbusslinie in der Schweiz? In der Schweiz gibt es ein sehr gutes Bahnnetz. Alles Humbug.

  • Alfred A. am 23.10.2017 23:51 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Internet nicht nur bei Domo

    Gratis Highspeed Internet und das erst noch ohne Volumen Limite, für alle die bei mir mitfahren gibt es auch in meinem Auto. Heute ist das eine Selbstverständlichkeit.

    • MrKuzu am 24.10.2017 18:26 Report Diesen Beitrag melden

      Selbstverständlichkeit?

      Bei der SBB offenbar nicht darum lieber Bus als Zug!

    einklappen einklappen
  • roger am 23.10.2017 20:55 Report Diesen Beitrag melden

    Man stelle sich vor...

    man wäre heute im Bus zwischen Lausanne und Genf gesessen...naja gute Nacht.

  • Ein Leser am 23.10.2017 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Es sollte doch sauber sein

    Ökologie Ade, ausserdem steht man mit den Fernbussen wie die Autofahrer auch im Stau. Da ist die Bahn schon besser.