Winterwetter

15. Januar 2017 11:50; Akt: 16.01.2017 14:25 Print

Spuren im Schnee führen Polizei zu Sprayern

Frische Schuhspuren im Schnee entlarven zwei Jugendliche in Zürich. Sie haben im Kreis 8 Sprayereien angebracht und randaliert.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Mann konnte dank verräterischen Spuren im Neuschnee durch die Stadtpolizei Zürich überführt werden: schneebedecktes Polizeiauto in Zürich. In Köniz BE fuhr ein Bus der Line 17 zu eng um einen Kreisel. Eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich. Auf der schneebedeckten Emserstrasse in Chur konnte ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in den vor ihm fahrenden Schneepflug. Kreatives aus der Welschschweiz: Anlässlich des Schneeskulpturen-Festivals «Imagineige» in La Chaux-de-Fonds baut dieser Teilnehmer eine überdimensionale Taschenuhr aus Schnee. (15. Januar 2017) Dieses Schnee-Dromedar scheint zu beobachten, was das Kind im Schilde führt. Aus dem Schnee gezaubert: eine sitzende Playmobil-Figur. Die Stadtpolizei Chur zeigte mehrere Autofahrer an, die mit schneebeladenen Fahrzeugen unterwegs waren. In Dulliken SO kam ein Autofahrer von der Strasse ab. In Holderbank SO geriet ein Fahrer auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen und fuhr einen Hang hinunter. In Kestenholz SO kollidierte ein Autofahrer mit einem Baum. Im Kanton Solothurn krachte es auf verschneiten Strassen seit Freitagabend 30 Mal. Auf einer steilen Strasse in der Gemeinde Rorschacherberg SG waren 12 Autos in einen Unfall verwickelt. Von Freitagabend bis Sonntagmorgen ist es im Kanton St. Gallen zu 35 Strassenverkehrsunfällen gekommen. Die Kantonspolizei Nidwalden zog bei einer Kontrolle in Oberdorf Gucklochfahrer aus dem Verkehr. Auch Fahrer mit schneebeladenen Autos gingen den Beamten ins Netz. Die Kapo Nidwalden plant in den kommenden Tagen weitere solcher Kontrollen. Ob sich die Polizei wohl auch selbst gebüsst hat? Das fragt sich ein Leser aus Solothurn. (14. Januar 2017) Die Freude über den Schnee ist auch in Paspels GR gross, Schneemann und Knabe stehen kopf. Die Kreativität beim Bau von Schneemännern ist gross. (14. Januar 2017) Über einen halben Meter Neuschnee im Engadin. Ordentlich schaufeln, um mit seinem Auto vom Fleck zu kommen, muss dieser Leserreporter. Starker Schneefall zieht über die Zentralschweiz, wie hier in Stans im Kanton Nidwalden (14. Januar 2017). Diese Vierbeiner finden die weisse Pracht klasse. Leserreporterin Arjuna Dean steht seit einer Stunde vor einem Bahnübergang bei Linthal und kommt nicht vom Fleck. Auf dem Bahnübergang steckt ein Zug fest. Viel Schnee gab es in der Nacht auf Samstag auch in Genf: Eine Familie baut einen Schneemann (14. Januar 2017) Menschen beim Schlitteln in Bern. Ein Angestellter schaufelt Schnee vor dem Hotel Berghaus in Wengen. Schneemann wie aus einem Splatterfilm in Frümsen SG. Weitaus freundlicherer Schneemann mit Palmenkrone in Coppet VD. Komplett eingeschneit: ein Auto in Wengen. Tiefer Winter: In der nächsten Woche wird es nochmals richtig kalt. (10. Januar 2017) Prekäre Verhältnisse: In Rheineck SG fährt ein Auto in einen Kandelaber. «Nichts geht mehr»: Starker Schneefall sorgt in Biel für ein Verkehrschaos. Blankes Eis auf einer Strasse in Münchenwiler bei Murten: «Ohne Schneeketten keine Chance», schreibt ein Leserreporter. Das Wetter fordert auf den Strassen seinen Tribut: Unfall in Rheineck SG. Auch der Linienbus nach Uster kam ins Schlingern. Winde erreichen am Genfersee Geschwindigkeiten von 117 km/h: Entwurzelter Baum in Genf. (12. Januar 2017) Sturmschaden an einem Baugerüst an der Doktor-Schneider-Strasse/Aarbergstrasse in Nidau, Biel/Bienne. Starke Böen: Die Winde verursachen in der ganzen Schweiz Verkehrsbehinderungen. (12. Januar 2017) Das vom Sturm zerstörte Gerüst in Biel. Die Strasse sei glatt wie ein Eisfeld, schreibt eine Leserin, die in Zürich-Affoltern eine ganze Stunde im Bus verbrachte. Die ETH-Studenten müssen den Weg auf den Hönggerberg zu Fuss gehen. Die Busse verkehren wegen Glätte zurzeit nicht. Mancherorts bringt Egon auch Schnee mit sich: Autos und LKW stehen am frühen Morgen auf einer eingeschneiten Autobahn in Nordrhein-Westfalen. (13. Januar 2017) Diesem LKW nahe Hörstel, Deutschland, wurde die glatte Strasse zum Verhängnis. (13. Januar 2017) In Wiesbaden im deutschen Bundesland Hessen hat ein umgeknickter Baum ein Auto unter sich begraben. (13. Januar 2017) Im Schneetreiben zersägen Feuerwehrmänner im hessischen Alsfeld einen umgestürzten Baum und räumen ihn von der Strasse. (13. Januar 2017) Eine Frau steht im Terminal 1 am Flughafen von Frankfurt am Main (Hessen) vor einer Anzeigetafel, auf der annullierte Flüge angezeigt sind. 190'000 Haushalte sind in Frankreich ohne Strom: Eine Frau sieht sich im Norden die Wellen an. (12. Januar 2017)

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(chk/sda)