Tieferer Steuersatz

02. Dezember 2017 15:38; Akt: 02.12.2017 15:42 Print

SBB senkt die Billettpreise nun doch

Die SBB gibt künftig die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden weiter. Wie sich das auf die Preise auswirkt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz sinkt ab dem neuen Jahr der Mehrwertsteuersatz von 8 auf 7,7 Prozent . Grund dafür ist das Nein zur Rentenreform bei der Abstimmung vergangenen September. Die SBB wollte die Mehrwertsteuersenkung zunächst nicht an die Kunden weitergeben. Nach dem Einschreiten des Preisüberwachers passt die SBB die Preise aber nun doch an.

«Wir haben uns in der Branche geeinigt, dass wir die Mehrwertsteuersenkung nachvollziehen, das heisst, dass die ÖV-Preise auf den nächstmöglichen Zeitpunkt um 0,3 Prozent gesenkt werden», sagt Jeannine Pilloud, Chefin Personenverkehr SBB, zu SRF. Insgesamt muss die SBB nächstes Jahr 10 Millionen Franken an den Kunden zurückgeben.

Umstellung dauert Monate

So wird das GA für die 2. Klasse im kommenden Jahr 11 Franken billiger. Da es jedoch vielfach um sehr kleine Beträge geht, können nicht alle Billettpreise gesenkt werden. «Dazu müssten wir den Einräppler wieder einführen», so Pilloud. Darum kommt die SBB den Kunden auch mit Aktionen entgegen.

Bahnnutzer können jedoch nicht sofort von den tieferen Preisen profitieren. «Wir werden Monate brauchen, um die Systeme umzustellen. Was wir in dieser Zeit noch zu viel einnehmen, werden wir in Form von Gutscheinen ebenfalls in den Markt zurückführen», sagt Pilloud.

(woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas 73 am 02.12.2017 15:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigenartig...

    Zum Preise erhöhen werden nicht Monate benötigt...

    einklappen einklappen
  • Martina am 02.12.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch

    Umstellung dauert Monate?? Dieser Quatsch. Würde es rauf gehen, hätte man dies in 2 Wochen in der Kiste.

    einklappen einklappen
  • schochlikomisch am 02.12.2017 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merkwürdig...

    Anpassung nach unten geht "Monate lang", aber die Billete teuer machen nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mätte33 am 03.12.2017 23:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SBB Abzocker

    Seit Jahren steigert die SBB die Preise ständig. Jedoch ändert sich nichts. Weder am Fahrplan noch ab den Zügen/Büssen. Ausser dass ein Zug vielleicht 2 min früher fährt als voher und somit wieder ein Problem mit dem Busfahrplan entsteht. Gratis WLan gibts noch immer nicht. Snackautomaten ebenfalls, welche es in Spanien aber schon länger gibt. Hinzu kommt das oftmals unfreundliche Personal (jaja sie haben es auch nicht leicht aber sie haben den Job ausgesucht) usw. Ständig kaufen sie neue Züge, lassen aber zu den Stosszeiten immernoch die einstöckigen fahren. ÖV ist für nichts.

  • BriaN am 03.12.2017 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Warum 0.3% und nicht 0,5% oder 1%.

    Macht diese 0.3% für die Fahrgäste eine grösse Veränderung beim Ticket Preis..?

    • Zorro am 03.12.2017 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @BriaN

      Weil es nun mal 0,3% sind, hast du überhaupt eine Ahnung um was es geht?

    einklappen einklappen
  • Irma am 03.12.2017 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Politiker fahren alle gratis

    Was sagt den die Politik zu den hohen Preisen?Gar nichts.Sie können alle gratis fahren.

  • Heidi am 03.12.2017 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Abzocker

    Es ist einfach beschämend das die SBB die hohen Preise nicht senken will.Um die SBB auszubauen haben sie Geld,aber für uns reichts nicht mehr.Die Regierung hilft uns auch nicht.Alles Egoisten.Die Bevölkerung hat kein Vertrauen mehr,weder in die Regierung noch in die SBB.

  • Renato Wyss am 03.12.2017 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Verbilligung bringt nichts!

    Jetzt 0,3 % runter, dann dafür wieder einige Prozente rauf! Psychotrick pur!